Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Uri hat erneut weniger Arbeitslose

Mit 90 Personen lag die Zahl der Arbeitslosen im Kanton Uri Ende Juli 2018 nicht nur tiefer als Ende Juni, sondern auch unter der registrierten Zahl des Vergleichsmonats 2017. Damals waren 129 Personen arbeitslos.
Bruno Arnold
Im Kanton Uri suchten Ende Juli 2018 weniger Leute eine Stelle als noch im vergangenen Juni. (Symbolbild: Manuel Jans)

Im Kanton Uri suchten Ende Juli 2018 weniger Leute eine Stelle als noch im vergangenen Juni. (Symbolbild: Manuel Jans)

Ende Juli waren im Kanton Uri 90 Personen als arbeitslos eingeschrieben. Dies geht aus der Statistik des Urner Amts für Arbeit und Migration hervor. Gegenüber dem Vormonat entspricht dies einem Rückgang von 11 Personen. Die Arbeitslosenquote blieb bei 0,5 (Juli 2017: 0,7) Prozent. Damit liegt sie um 1,9 Prozentpunkte unter der durchschnittlichen Arbeitslosenquote der Schweiz. Mit 90 Personen lag die Zahl der Arbeitslosen Ende Juli 2018 auch tiefer als im Vergleichsmonat des Vorjahrs (129 arbeitslose Personen).

Insgesamt 217 Stellensuchende

Im Monat Juli 2018 meldeten sich insgesamt 33 Personen neu als Stellensuchende beim Regionalen Arbeitsvermittlungszentrum (RAV) Uri an. In der gleichen Zeit meldeten sich insgesamt 44 Stellensuchende ab. Die Zahl der Stellensuchenden lag per Ende Juli 2018 bei 217 Personen (Juni 2018: 228; Juli 2017: 265). Als Stellensuchende gelten Arbeitslose, Personen in einer vorübergehenden Beschäftigung im Rahmen der aktiven Arbeitsmarktmassnahmen, Personen im Zwischenverdienst sowie übrige Stellensuchende. Von allen Stellensuchenden waren im Juli 63 Personen in einem Zwischenverdienst und 26 in einer vorübergehenden Beschäftigung tätig.

54,4 Prozent sind Schweizerbürger

Von den 90 registrierten Arbeitslosen waren 48 respektive 53,3 Prozent weiblichen Geschlechts. Von allen eingeschriebenen Arbeitslosen waren 49 Personen oder 54,4 Prozent Schweizerbürger. 41 Personen respektive 45,6 Prozent waren ausländischer Herkunft. Die Anzahl der Arbeitslosen, die länger als ein Jahr ohne Erwerbsmöglichkeit sind, nahm gegenüber dem Vormonat leicht ab. Im Berichtsmonat waren elf (Juni: zwölf) Personen länger als ein Jahr ohne Dauerbeschäftigung. 72,7 Prozent aller Langzeitarbeitslosen sind ausländischer Herkunft.

Auf den 1. Juli 2018 wurde die Stellenmeldepflicht für Berufsgruppen mit einer Arbeitslosenquote von mindestens 8 Prozent schweizweit eingeführt. Damit hat sich die Zahl der gemeldeten Stellen im Vergleich zum Vormonat deutlich erhöht. Die Zahl der beim RAV Uri gemeldeten Stellen erhöhte sich um 84 auf 124. (red)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.