Uri ist Gastkanton am Sechseläuten

Geht es nach dem Willen der Urner Regierung, soll der Innerschweizer Bergkanton 2020 Gastkanton am Zürcher Sechseläuten werden. Nun muss nur noch der Landrat einen Kredit von 200'000 Franken bewilligen.

Drucken
Teilen
Der «Böögg» nach der Explosion auf dem Sechseläutenplatz in der Stadt Zürich. (Bild: Ennio Leanza/Keystone (Zürich, 24. April 2017))

Der «Böögg» nach der Explosion auf dem Sechseläutenplatz in der Stadt Zürich. (Bild: Ennio Leanza/Keystone (Zürich, 24. April 2017))

Uri soll 2020 erneut Gastkanton am Zürcher Sechseläuten werden, wie bereits im Jahr 2000. Über diese Absicht informiert der Urner Regierungsrat in einer Medienmitteilung von Freitag. Der Anlass findet vom 17. April bis 20. April 2020 statt. Höhepunkt dabei ist der eigentliche Sechseläutenumzug vom Montag.

«Der Gastauftritt bietet Gelegenheit, ein Stück Uri nach Zürich zu bringen», schreibt die Regierung. Während vier Tagen könne man so den Zürchern Uris kulturelle und kulinarische Spezialitäten näherbringen. Zudem würde der Anlass den bereits heute engen Kontakt zwischen Uri und Zürich weiter stärken.

Zürcher Zünfte sind «sehr erfreut»

Sowohl der Verband der Zünfte Zürichs wie auch sein Zentralkomitee (ZZZ) sind «sehr erfreut» über die positive Antwort aus Uri. «Es ehrt uns, dass Uri dem guten Beispiel von vier anderen Kantonen folgen möchte, um ebenfalls zum zweiten Mal als Gast am Sechseläuten dabei zu sein», sagt Markus Notter, Präsident des ZZZ.

Damit es allerdings soweit kommt, muss der Urner Landrat noch die nötigen Mittel bewilligen. Dazu wird ihm der Regierungsrat einen Verpflichtungskredit in der Höhe von 200'000 Franken unterbreiten.

Harzige Suche nach Gastkantonen

Die Suche nach einem Gastkanton lief in den vergangenen Jahren nicht immer reibungslos. 2015 kassierten die Zürcher Zünfter zwei Mal eine Absage, zuerst aus dem finanziell angeschlagenen Luzern, danach vom Fürstentum Liechtenstein. Beide konnten sich den teuren Auftritt in Zürich nicht leisten.

Schliesslich musste sich das ZZZ quasi selber einladen: Gastkanton wurde Zürich. Erst im Jahr darauf sagte wieder ein anderer Kanton zu. Obwalden rückte sich 2016 mit einer «Älplerchilbi z'Ziri» in ein gutes Licht. Im Jahr 2017 präsentierte sich der Kanton Glarus, 2018 war Basel-Stadt Gastkanton.

(pd/sda/zar)