Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

URI: Kamera-Auto fotografiert die Kantonsstrassen

Diese Woche fotografiert ein Spezialfahrzeug das Urner Kantonsstrassennetz, und zwar im Auftrag der Baudirektion. Dank den Bildern soll die Behörde den Zustand der Strassen schneller und kostengünstiger feststellen können als bisher.
Mit dem Kamera-Auto weden Panoramabilder der Urner Kantonsstrassen erstellt. (Bild: Kapo Uri)

Mit dem Kamera-Auto weden Panoramabilder der Urner Kantonsstrassen erstellt. (Bild: Kapo Uri)

Wie die Baudirektion am Montag mitteilte, fährt bis am 17. August ein graues Auto mit auffälliger rotweisser Kühlerhaube und niederländischem Kennzeichen das 150 Kilometer lange Strassennetz ab. Es wird alle paar Meter mit einer auf dem Dach montierten Kamera ein 360-Grad-Foto schiessen.

Ausgeführt werden diese Arbeiten von der Firma CycloMedia. Das Spezial-Fahrzeug werde mit einem Tempo von 40 bis 60 km/h unterwegs sein, schreibt die Baudirektion. Zu starken Verkehrsbehinderungen werde es nicht kommen.

Die Baudirektion will mit Hilfe der Bilder den Zustand der Kantonsstrassen genau erfassen. Die Panoramafotos seien eine wichtige Grundlage für die Inventarisierung der Fahrbahn, der dazugehörenden Ausstattung und für das Erhaltungsmanagement. Per Mausklick könnten die Mitarbeiter auf jeden Punkt des Kantonsstrassennetzes zugreifen.

Der Datenschutz ist nach Angaben der Behörde gewährleistet. Die Panoramafotos würden ausschliesslich für dienstliche Zwecke verwendet und seien nicht öffentlich zugänglich.

(sda)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.