Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

URI: Kantonsbibliothek wird reich beschenkt

Insgesamt 230000 Franken vermacht der Gönnerverein nach seiner Auflösung der Kantonsbibliothek Uri. Der hohe Betrag kommt auch dank einem Urner Bestseller zu Stande. Das Geld wird in die Weiterentwicklung der Bibliothek investiert.
Checkübergabe mit fröhlichen Gesichtern (von links): Martina Wüthrich, Kilian Gasser, Annalise Russi, Peter von Rotz, Beat Jörg, Bea Kolvodouris Janett und Carla Biasini. (Bild: PD (Altdorf, Dezember 2016))

Checkübergabe mit fröhlichen Gesichtern (von links): Martina Wüthrich, Kilian Gasser, Annalise Russi, Peter von Rotz, Beat Jörg, Bea Kolvodouris Janett und Carla Biasini. (Bild: PD (Altdorf, Dezember 2016))

Für die Kantonsbibliothek Uri kam das Christkind in diesem Jahr früh. Es war mit einem ausserordentlich grosszügigen Geschenk beladen. Die beiden Bibliothekarinnen Martina Wüthrich und Carla Biasini Zurbriggen durften zwei Checks entgegennehmen, welche der Kantonsbibliothek Uri langfristig viele neue Möglichkeiten eröffnen werden. Überreicht wurden die Checks von Annalise Russi und Bea Kolvodouris Janett vom Gönnerverein Kantonsbibliothek Uri. Die formale Grösse der Scheine war für einmal dem Inhalt angepasst: Fast eine Viertelmillion Franken erhält die Kantonsbibliothek Uri geschenkt.

Ausleihe wird modernisiert

Die Schenkung ist zweckgebunden. Der erste Betrag von 120000 Franken wird in die technische Modernisierung der Kantonsbibliothek Uri investiert. Neu angeschafft wird ein elektronisches System für die Ausleihe. Das ermöglicht der Kundschaft, mehr Medien in kürzerer Zeit selber ausleihen zu können. Dafür werden alle Titel mit einem Chip versehen und digital erfasst. Wer einen Titel mitnehmen will, scannt ihn künftig selber ein.

Das bringt im täglichen Betrieb eine enorme Erleichterung, denn das Ausleihpersonal hat mehr Zeit für die Beratung der Kunden. «So wird das Geld sinnvoll angelegt», sagt Annalise Russi, Präsidentin des Gönnervereins. Voraussichtlich schon im Herbst 2017 können die ersten Bücher mit dem neuen System ausgeliehen werden.

Die zweite Tranche der Schenkung, nochmals 110000 Franken, kommt direkt den Besuchern der Kantonsbibliothek zugute. Über das Geld können die beiden jungen Bibliothekarinnen Martina Wüthrich und Carla Biasini Zurbriggen nach eigenem Ermessen verfügen, das ist vertraglich definiert. «Ob sie das Veranstaltungsangebot erweitern, alte Urner Werke restaurieren oder die Bibliothek verschönern, das überlassen wir gerne den beiden innovativen jungen Frauen. Sie geniessen unser volles Vertrauen und wissen am besten, was den Besuchern der Bibliothek den grössten Nutzen bringen wird», versichert Annalise Russi.
Das Geld reicht gut aus, damit in den nächsten Jahren mehrere Projekte lanciert werden können, die mit dem regulären Budget der Bibliothek nicht hätten finanziert werden können.

Finanziell erfolgreich dank Mundartwörterbuch

Der Gönnerverein Kantonsbibliothek Uri wurde an seiner letzten GV vom 15. September aufgelöst. Der Verein hatte sich seit je für die Bibliothek und alle Lesebegeisterten eingesetzt. Unter anderem finanzierte er in der Vergangenheit diverse wichtige Urner Buchpublikationen. Der bekannteste Titel steht heute in fast jedem Urner Haushalt, nämlich das neue Urner Mundartwörterbuch von Felix Aschwanden-Mattli. Diesem Bestseller ist es mit zu verdanken, dass der Gönnerverein über ein finanzielles Plus verfügt und überhaupt eine Schenkung tätigen kann. Seit der Gründung 1953 hat der Gönnerverein mit seinen finanziellen Beiträgen die Kantonsbibliothek unterstützt.

Zur Trägerschaft gehören auch der Kanton Uri und die Gemeinde Altdorf. Die beiden Träger werden künftig mit ihren Beiträgen das Weiterbestehen der Urner Kantonsbibliothek sichern. Bildungs- und Kulturdirektor Beat Jörg betont, dass gemeinnützige Institutionen wie die Bibliothek auf Beiträge Dritter angewiesen sind. «Schenkungen wie die des Gönnervereins sind enorm wichtig für die Zukunft der Kantonsbibliothek Uri», sagt der Regierungsrat.

Bibliothek bei den Kunden immer beliebter

Wie wichtig die Kantonsbibliothek ist, zeigt ein Blick auf die Zahlen. Im Jahr 2015 gingen 185614 Ausleihen über die Theke, die Nachfrage steigt von Jahr zu Jahr markant an.

Vom Krimi über das Sachbuch, vom Ratgeber bis zur Musik-CD oder Film-DVD ist in der Kantonsbibliothek fast alles für jede Altersklasse verfügbar. Stark am Wachsen ist die Ausleihe von elektronischen Titeln, wie beispielsweise E-Books. Bei der Fülle von verfügbaren Titeln wird die persönliche, fachlich fundierte Beratung künftig immer wichtiger. Mit der Schenkung des Gönnervereins kann die Kantonsbibliothek in den nächsten Jahren genau in diesem Bereich weiter beim Urner Publikum punkten.

Hinweis
Die Freihandausleihe der Kantonsbibliothek Uri, Bahnhofstrasse 13, Altdorf, hat Montag, Dienstag, Mittwoch und Freitag jeweils von 14 bis 19 Uhr geöffnet. Samstags ist die Ausleihe von 14 bis 17 Uhr offen.

Philipp Zurfluh
philipp.zurfluh@urnerzeitung.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.