Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

URI: Kraftwerk Schächen erhält Fördergelder

Für das Kraftwerk-Projekt am Schächenunterlauf, an dem sich das Elektrizitätswerk Altdorf zu 51 Prozent beteiligt, wurde die «Kostendeckende Einspeisevergütung» (KEV) nun vom Bund zugesichert. Dies wurde an der Bilanz-Medienkonferenz vom Freitag bekannt gegeben.
Der Schächenbach. (Bild: Urs Hanhart)

Der Schächenbach. (Bild: Urs Hanhart)

Lange war unsicher, ob diese Bundesgelder für das Projekt gesprochen werden könnten – ohne Zusage wäre die Wirtschaftlichkeit des Kraftwerks jedoch auf wackeligen Beinen gestanden. Verhandlungen, die KEV-Zusage einer Konkurrenzfirma abzukaufen, waren diesen Sommer gescheitert. Der Landrat hat jedoch am 28. September 2016 die Konzession zur Nutzung des Schächenbachs erteilt. Der Kanton ist mit 34 Prozent beteiligt, die Korporation Uri mit 15 Prozent. Das geplante neue Kraftwerk soll 14,6 Millionen Kilowattstunden Strom produzieren. Damit können rund 3200 Haushalte versorgt werden. Die Kosten belaufen sich auf 18 Millionen Franken.

Florian Arnold

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.