URI: Mehr Platz für Berufsschüler für 10 Millionen

In Altdorf sollen die Berufsschüler mehr Platz erhalten. Die Regierung plant neben dem bestehenden Schulhaus einen Erweiterungsbau für rund zehn Millionen Franken.

Drucken
Teilen
Die Berufsschule an der Attinghauserstrasse in Altdorf soll erweitert werden. (Bild: Urs Hanhart / Neue UZ)

Die Berufsschule an der Attinghauserstrasse in Altdorf soll erweitert werden. (Bild: Urs Hanhart / Neue UZ)

Für die weitere Planung beantragt der Regierungsrat dem Landrat einen Kredit von 430'000 Franken. Die Platzverhältnisse am Berufs- und Weiterbildungszentrum Uri (bwz) seien heute sehr eng, schreibt die Regierung in dem am Mittwoch veröffentlichten Bericht ans Parlament. Es fehlten Schulzimmer, Gruppenräume und eine genügend grosse Aula, um einen zeitgemässen Unterricht anbieten zu können.

Die Schule in Altdorf wurde im Jahr 2013/14 von knapp 60 Prozent der rund 1'200 Lernenden besucht, die im Kanton Uri eine Lehre absolvierten. Im Kanton können 125 Berufe gelernt werden.

Der Regierungsrat plant neben dem heutigen Schulhaus an der Attinghauserstrasse in Altdorf einen neuen dreistöckigen Erweiterungsbau. Dieser beinhaltet unter anderem Schulzimmer und eine Aula sowie einen Pausenraum.

Im Rahmen einer Testplanung prüfte die Regierung auch die Aufstockung eines bestehenden Traktes samt neuem Pavillon sowie die Errichtung eines neuen zweigeschossigen Schulhauses. Diese beiden Varianten verwarf die Regierung allerdings aus Kostengründen und praktischen Überlegungen.

Der Landrat soll im September 2015 über einen Baukredit entscheiden. Die Volksabstimmung ist für den März 2016 vorgesehen. Die neuen Räume sollen im Sommer 2017 bezogen werden. (sda)