URI: Neue Mitglieder für Behörde gewählt

Der Regierungsrat hat zwei Ersatzmitglieder der Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde (Kesb) gewählt.

Drucken
Teilen

Der Regierungsrat Martin Trancik, juristischer Mitarbeiter, und Gabriela Suppiger, Sozialarbeiterin bei den unterstützenden Diensten der KESB, sind als Ersatzmitglieder bestimmt. Die beiden haben ihr Amt am 1. Januar angetreten.

Damit ist die Kesb auch im Fall von Abwesenheiten von Behördenmitgliedern entscheidungsfähig, schreibt die Standeskanzlei.

pd/rem