URI: Pläne des Kantonsbahnhofs Altdorf werden öffentlich aufgelegt

Im Februar startet das Plangenehmigungsverfahren zum geplanten Kantonsbahnhof Altdorf und das Bauvorhaben wird profiliert. Vor der öffentlichen Auflage haben alle Interessierten Gelegenheit, sich aus erster Hand informieren zu lassen.

Drucken
Teilen
Der Bahnhof Altdorf wird zum neuen Kantonsbahnhof für Uri ausgebaut. (Bild: Angel Sanchez)

Der Bahnhof Altdorf wird zum neuen Kantonsbahnhof für Uri ausgebaut. (Bild: Angel Sanchez)

Am Dienstag, 30. Januar, findet in Altdorf eine öffentliche Informationsveranstaltung zum geplanten Kantonsbahnhof statt. Volkswirtschaftsdirektor Urban Camenzind und Baudirektor Roger Nager stellen das Bauprojekt vor und zeigen auf, wie der Kanton Uri die Chancen der Eröffnung des Gotthard-Basistunnels nutzen will, heisst es in einer Medienmitteilung der Baudirektion Uri vom Donnerstag.

Alleine in die Verkehrsinfrastrukturen werden insgesamt 55 bis 60 Millionen Franken investiert. Marc Manetsch, Gesamtprojektleiter SBB Infrastrukturen, erläutert den bahnseitigen Ausbau. Am heutigen Bahnhof Altdorf soll bis 2021 eine neue Verkehrsdrehscheibe für den öffentlichen Verkehr in Uri entstehen.

Neben hochwertigen Bahnanschlüssen wird auch das Busnetz auf den Kantonsbahnhof ausgerichtet. Baudirektor Roger Nager zeigt auf, wie die neuen Bushöfe auf der Ost- und Westseite des Kantonsbahnhofs geplant sind.

Gemeindepräsident Urs Kälin wertet die Entwicklung aus Sicht der Gemeinde. Heini Sommer, Bankratspräsident der UKB, stellt zudem das Neubauprojekt am Bahnhofplatz 1 vor.

Die in Uri angestrebte Entwicklung wird auch vom Bund gewürdigt: Wie vergangene Woche bekannt wurde, plant der Bund die finanzielle Unterstützung der Bushöfe. Gemäss der Vernehmlassung zum Agglomerationsprogramm wird vorgeschlagen, dass 40 Prozent der Kosten für den Ausbau der Bushöfe vom Bund mitfinanziert werden.

Hinweis

Die Infoveranstaltung findet statt am Dienstag, 30. Januar, 20 Uhr, in der Aula des Berufs- und Weiterbildungszentrums Uri in Altdorf.