URI: Polizei warnt vor möglichen «Teppichbetrügern»

Die Kantonspolizei Uri ermittelt aufgrund von Hinweisen gegen mögliche Betrüger. Diese suchen potentielle Kunden zu Hause auf und bieten ihnen neue Teppiche oder Teppichreinigungen zu überrissenen Preisen an.

Drucken
Teilen
Vor allem ältere Leute sind Opfer der Teppichbetrügern (Symbolbild) (Bild: Petra Orosz/Keystone)

Vor allem ältere Leute sind Opfer der Teppichbetrügern (Symbolbild) (Bild: Petra Orosz/Keystone)

Die organisierten Teppichhändler würden seit einigen Jahren immer wieder an verschiedenen Orten in der Schweiz auftauchen, informiert die Kantonspolizei Uri. Die Händler machen Werbung für vermeintlich günstige Angebote und suchen potentielle Kunden oftmals zu Hause auf. Die seriös auftretenden Händler bieten neue Teppiche oder eine Teppichreinigung an. Später stellen die Kunden aber fest, dass sie viel zu hohe Preise dafür gezahlt haben.

Die Betrüger würden vor allem ältere Leute hinters Licht führen, so die Kantonspolizei. Sie rät dazu, auf jeden Fall auf einer Bedenkzeit zu beharren und sich nicht durch vermeintliche Sonderangebote drängen zu lassen. Weiter ist der Beizug von Experten oder das Einholen von Vergleichsangeboten ratsam. Im Zweifelsfall sollten Betroffene die Polizei kontaktieren.

pd/spe