URI: Seelisberg gibt «Playboy» raus

Am Sonntag traf sich Jung und Alt zur ­Dorffasnacht. Neben bunter Unterhaltung erschienen das «Seelisberger Narrenblatt» und ein spezieller Kalender.

Christoph Näpflin
Drucken
Teilen
Beni Isenschmied (links), Chatzämuisig, und Zunftpräsident Thomas Gisler. (Bild Christoph Näpflin)

Beni Isenschmied (links), Chatzämuisig, und Zunftpräsident Thomas Gisler. (Bild Christoph Näpflin)

Zunftpräsident Thomas Gisler war am Wochenende die Freude anzusehen: «Wir wollen Jung und Alt an der Fasnacht zusammenbringen und ein paar gemeinsame Stunden in froher Stimmung mit allen Generationen verbringen.» Und das gelang den Seelisbergern. Punkt 13 Uhr marschierte die bunte Seelisberger Chatzämuisig bei frühlingshaftem Wetter zur Turnhalle und eröffnete so die Dorffasnacht.

Helene Fischer und Rock ’n’ Roll

Die Gross-Grindä-Zunft hatte ein buntes Programm für den Sonntagnachmittag vorbereitet. So traten unter anderem Helene Fischer, Tanz- und Rock-’n’-Roll-Gruppen aus dem Dorf sowie drei Tenöre auf. «Wir waren ganz aufgeregt vor unserer Tanzdarbietung», verriet eines der Mädchen, das normalerweise nicht Rock ’n’ Roll, sondern traditionelle Tänze im Trachtengewand aufführt. Dazwischen hatten die kleinsten Fasnächtler Zeit und Gelegenheit zum Tanzen und die grossen Fasnächtler zum Diskutieren und Geniessen.

Nun ist auch die Fasnachtszeitung herausgekommen, die nur alle zwei Jahre erscheint. «Im ‹Narrenblatt› gibt es viel zu schmunzeln über lustige Ereignisse im Dorf», sagte der Zunftpräsident. Über 40 Storys hat der Zunftvorstand in Vers und Reim gepackt.

Doch damit nicht genug: Nun kann auch der Seelisberger «Playboy»-Kalender bestellt werden. An der Generalversammlung der Gross-Grindä-Zunft Anfang Jahr wurden dafür eifrig Fotos gemacht.

«Die Zukunft der Tradition»

«Es ist schön, dass die Kinder- und Jugendtanzgruppe aus Seelisberg zu ihrem 5-Jahr-Jubiläum die Dorffasnacht mit speziellen Tanzeinlagen bereichert hat», so Thomas Gisler. «Das ist die Zukunft unserer Fasnachtstradition.» Neben den Einheimischen waren auch viele Familien aus der Umgebung an der Dorffasnacht zu sehen, welche einen Bezug zu Personen von Seelisberg haben und die Gelegenheit für einen gemütlichen Nachmittag in der Gemeinde nutzten. Mit der Fasnachtsmusik-Stubete am kommenden Sonntag, der Strassenfasnacht am Güdelmontag und der Alten Fasnacht am 8. März in Volligen geht die Fasnacht in Seelisberg noch einige Tage weiter.