URI: Selbstkollisionen am Klausen- und Sustenpass

Über das Wochenende haben sich im Kanton Uri zwei Selbstunfälle ereignet. Ein Holländer wurde verletzt.

Drucken
Teilen
Das Auto kollidierte am Klausenpass mit den Kolonnensteinen. (Bild: pd)

Das Auto kollidierte am Klausenpass mit den Kolonnensteinen. (Bild: pd)

Der erste Unfall hat sich um 18 Uhr am Samstag am Klausenpass ereignet. Eine Autofahrerin fuhr von Urigen Richtung Unterschächen. Rund 300 Meter oberhalb des Hältikehrs kollidierte sie mit den rechtsseitigen Kolonnensteinen, teilt die Urner Polizei mit.

Verletzt wurde dabei niemand. Das Fahrzeug mit Aargauer Nummernschildern erlitt einen Totalschaden. Bei der 69-jährigen Lenkerin wurde eine Blutprobe angeordnet.

Motorradfahrer fährt in Randstein

Der zweite Unfall geschah am Sonntag um 16.30 Uhr. Ein Motorradfahrer fuhr vom Sustenpass Richtung Meilen. Rund zwei Kilometer unterhalb der Passhöhe kollidierte er in einer Linkskurve mit dem rechtsseitigen Randstein und kam zu Fall.

Der 24-jährige Holländer wurde dabei verletzt und musste mit der Rega in eine auswärtiges Spital geflogen werden.

pd/zfo