Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

URI: Spielgruppen-Leiterinnen bündeln Kräfte

In der Deutschschweiz existieren 28 kantonale oder regionale Spielgruppen-Kontaktstellen. Nun stösst auch der Kanton Uri dazu. Mehrere Spielgruppenleiterinnen haben einen Verein gegründet.
Die Vorstandsmitglieder des neu gegründeten Vereins (von links): Erika Imhof (Vizepräsidentin), Tanja Bucher (Kasse), Pamela von Arx (Aktuarin), Claudia Fedier (Präsidentin), Carmen Zurfluh (Weiterbildung). (Bild: PD (Altdorf, 18. September 2017))

Die Vorstandsmitglieder des neu gegründeten Vereins (von links): Erika Imhof (Vizepräsidentin), Tanja Bucher (Kasse), Pamela von Arx (Aktuarin), Claudia Fedier (Präsidentin), Carmen Zurfluh (Weiterbildung). (Bild: PD (Altdorf, 18. September 2017))

«Gemeinsam sind wir stark und können viel erreichen.» Unter diesem Motto stand die Gründungsversammlung der neuen Fach- und Kontaktstelle der Spielgruppenleiterinnen in Uri (FKS Uri). Am 18. September trafen sich 22 Spielgruppenleiterinnen sowie 10 Vertreter des Kantons Uri und der Gemeinden im Restaurant Neuland im Industriepark Schächenwald in Altdorf zum Startschuss des neuen Vereins.

Im Kanton Uri sind aktuell 20 Spielgruppen aktiv. Sie begleiten und betreuen Kinder ab 2? Jahren bis zum Kindergarteneintritt. In dieser Lebensphase ist die Lernfähigkeit der Kinder am grössten, wie es in einer Mitteilung des Vereins heisst. Durch spielerische Art können die Kinder in ihrer natürlichen Entwicklung unterstützt werden. Dafür sind in erster Linie die Eltern verantwortlich, schreibt der Verein weiter. Doch vermehrt erhalten auch die Spielgruppen hier eine entscheidende und wichtige gesellschaftliche Rolle. Denn die Spielgruppen ermöglichen heute vielen kleinen Kindern erste wertvolle Erfahrungen in einer Gemeinschaft mit anderen Kindern. Sie unterstützen auf kindgerechte Art Bestrebungen der Integration, der Sprach- und Bewegungsförderung, und bereiten die Kinder auf den Kindergarteneintritt vor.

Im April kam die Idee auf

In der Deutschschweiz existieren 28 kantonale oder regionale Fach- und Kontaktstellen. Diese Fach- und Kontaktstellen sind dem Schweizerischen Spielgruppenleiterinnen-Verband (SSLV) angegliedert. Die Geschichte der neuen Fach- und Kontaktstelle der Spielgruppenleiterinnen in Uri nahm am 4. April dieses Jahres ihren Anfang. An diesem Abend fand das jährliche Treffen der Urner Spielgruppenleiterinnen statt. Dabei wurde darüber diskutiert, ob sie sich künftig stärker zusammenschliessen und ihre Kräfte bündeln sollten. Animiert durch die motivierenden Worte von Sabine Jacober, der Präsidentin der Fach- und Kontaktstelle Glarnerland, entschlossen sich fünf Spielgruppenleiterinnen dazu, die Vernetzung der Urner Spielgruppen in Angriff zu nehmen und eine Fach- und Kontaktstelle zu gründen. Mit viel Engagement haben Erika Imhof von der Naturspielgruppe Gwundernasä, Claudia Fedier und Tanja Bucher von der Spielgruppe Altdorf, Pamela von Arx von der Spielgruppe Silenen und Carmen Zurfluh von der Spielgruppe Patschhändli in Erstfeld die Gründung des neuen Vereins vorbereitet.

Am 18. September war es dann so weit. Es wurde über die Statuten des Vereins, die Mitgliederbeiträge, die vorgeschlagenen Vorstandsmitglieder sowie über die zur Wahl gestellten Rechnungsrevisoren Irma Baumann und Roland Arnold abgestimmt. Alle Abstimmungen wurden einstimmig angenommen.

Auch wurde über Termine ab 2018 informiert. Am 19. Februar findet die erste ordentliche Mitgliederversammlung statt, im April das jährliche Spielgruppenleiterinnen-Treffen in Erstfeld. Zudem besteht für Mitglieder der FKS Uri die Möglichkeit, an fachlichen Weiterbildungen des Schweizerischen Spielgruppenleiterinnen-Verbandes teilzunehmen.

Anlaufstelle für Spielgruppenleiterinnen

Die FKS Uri verfolgt das Ziel, die Spielgruppenbewegung im Kanton Uri zu fördern, die Zusammenarbeit unter den Leiterinnen und Leitern zu stärken und Weiterbildung zu erleichtern. Sie ist Anlaufstelle für Spielgruppenleitende, Eltern und Behörden. Die FKS Uri hilft beim Aufbau einer Spielgruppe, vermittelt Spielgruppenplätze und -leitende. Sie informiert über die Spielgruppenbewegung in der Schweiz und plant Weiterbildungen und Veranstaltungen.

Die Zusammenarbeit mit Kanton, Gemeinden, Schulen sowie weiteren im Frühbereich und in der Gesundheitsförderung tätigen Institutionen wird einen zentralen Schwerpunkt der Arbeit der FKS Uri bilden. (red)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.