URI: Theatergruppe Gurtnellen spielt «De Grossvater macht Dummheite»

Die Hauptprobe ist gestern geglückt, die vielen Lacher im Publikum brachten dies zum Ausdruck. Nun wird die Theatergruppe Gurtnellen ab dem 13. Oktober das Stück insgesamt sechs Mal aufführen.

Drucken
Teilen
Die Theatergruppe Gurtnellen feiert am Freitag, 13. Oktober, mit dem diesjährigen Stück «De Grossvater macht Dummheite» Premiere. (Bild: PD (Gurtnellen, September 2017))

Die Theatergruppe Gurtnellen feiert am Freitag, 13. Oktober, mit dem diesjährigen Stück «De Grossvater macht Dummheite» Premiere. (Bild: PD (Gurtnellen, September 2017))

Bereits im Mai haben die Mitglieder der Theatergruppe Gurtnellen unter der Regie von Claudia Walker mit den Vorbereitungen für das diesjährige Lustspiel «De Grossvater macht Dummheite» begonnen. Am vergangenen Samstag, 30. September, fand der zweite Probetag statt. Die sieben Spielerinnen und Spieler erhielten dabei den letzten Schliff, um das Stück gestern Dienstag, 3. Oktober, vor den Schülern der 4. bis 9. Klasse der Kreisschule Urner Oberland aufzuführen.

Die vielen Lacher und der kräftige Schlussapplaus zeigten, dass das Stück gut ankommt. Die Theatergruppe Gurtnellen möchte an dieser Stelle der Kreisschule Urner Oberland danken, dass sie jeweils die Schüleraufführung ermöglichen. Diese ist für die Spieler sehr wichtig, da diese gleichzeitig die Hauptprobe darstellt.

Theaterstübli öffnet eine Stunde vor Spielbeginn

«Nach der geglückten Hauptprobe freut sich die Theatergruppe Gurtnellen, dass es am Freitag, 13. Oktober, offiziell losgeht», sagt Präsidentin Jessica Walker. «Wir alle wissen aber auch, dass niemand abergläubisch ist», fügt sie mit einem Augenzwinkern an.

Wie in den Vorjahren öffnet das Theaterstübli jeweils eine Stunde vor Spielbeginn. Den Besuchern wird dort die Möglichkeit geboten, Hunger und Durst zu stillen. Die Theatergruppe Gurtnellen freut sich auf die kommende Saison und auf möglichst viele Besucher. «Einen grossen Dank möchten wir bereits heute unseren Sponsoren aussprechen, angeführt von der Raiffeisenbank Urner Oberland als Sondersponsor», betont die Präsidentin. «Ohne sie alle wären die Aufführungen in diesem Rahmen nicht möglich.

Zum Stück: Jakob, der Grossvater vom Bodenhof, hat viel Geld erspart. Trotzdem ist er nicht bereit, seiner Familie auszuhelfen, obwohl es diese dringend benötigen würde. Von seiner Verwandtschaft aus seiner Ruhe gebracht, sinnt er auf Rache. Sein Freund Johnny rät ihm, eine Heiratsannonce in der Zeitung als die Seinige auszugeben. Seine Leute fallen aus allen Wolken. Um seine Kinder zu überzeugen, dass die Annonce echt ist, kommt Johnny als Frau Adeline verkleidet und spielt die liebevolle Braut des heiratswilligen Grossvaters.

Mit einer Konkurrenz haben die beiden Lausbuben aber überhaupt nicht gerechnet. Und dann erscheint auch noch Anni, die Schwester von Jakob.

Ob sie es schafft, dass der Grossvater seinen Leuten hilft und ob es am Schluss doch noch zu einer Hochzeit kommt, das erfahren die Besucher ab Freitag, 13. Oktober, in der Turnhalle Gurtnellen Wiler. (red)

Hinweis

Die Aufführungen in der Turnhalle Gurtnellen Wiler finden am 13., 14., 18., 20. und 21. Oktober jeweils um 20.15 Uhr statt. Am 15. Oktober beginnt die Vorstellung um 18.15 Uhr. Reservationen können unter 079 231 99 35 oder per Mail unter theatergruppe.gurtnellen@hotmail.com getätigt werden.