URI: Umbau des Berufsbilungszentrum Uri: Jetzt werden die Holzelemente montiert

Die Bauarbeiten für den Umbau des Berufs- und Weiterbildungszentrums Uri verlaufen nach Plan. Nach und nach wird nun an der Fassade gebaut.

Merken
Drucken
Teilen
Visualisierung des Erweiterungsbau des Urner Berufsbildungzentrums. (Bild: Visualisierung PD)

Visualisierung des Erweiterungsbau des Urner Berufsbildungzentrums. (Bild: Visualisierung PD)

Ende Monat werden die Holzelemente für die Fassade montiert. Ende Oktober erfolgt die Aufrichte, wie die Urner Baudirektion mitteilt.

Während der Holzanlieferung muss auf der Attinghauserstrasse vereinzelt mit kurzen Wartezeiten gerechnet werden. Um die Behinderungen möglichst gering zu halten, wird der Verkehr mittels Verkehrsdienst geregelt. Der Fussweg durch das Areal bleibt weiterhin gesperrt.

Im November hatte der Urner Landrat den Kredit in der Höhe von 9,8 Millionen Franken für den Umbau und die Erweiterung des Berufs- und Weiterbildungszentrums einstimmig gutgeheissen. Im Februar hiess das Volk die entsprechende Vorlage ebenfalls mit überwältigendem Mehr gut. Die Bauarbeiten sind im Juli angelaufen.

Dank des Umbaus und der Erweiterung werden die engen Platzverhältnisse behoben und rund 750 Urner Berufsleuten wird ein zeitgemässer Unterricht ermöglicht.

pd/rem

Spatenstich für den Erweiterungsbau des Berufsbildungszentrums Uri am 1. Juli 2016. (Bild PD)

Spatenstich für den Erweiterungsbau des Berufsbildungszentrums Uri am 1. Juli 2016. (Bild PD)