Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

URI: Uri Tourismus präsentiert neue Erlebnisse

Pünktlich zu Beginn der Alpsaison lanciert Uri Tourismus AG zwei neue Angebote. Mit dem Alpbeizli-Pass und dem Gruppenangebot «Von der Kuh zum Käse» können Touristen in das Leben auf der Alp eintauchen.
Zu Besuch auf der Alp Grat. (Bild: PD / Roland Häusermann)

Zu Besuch auf der Alp Grat. (Bild: PD / Roland Häusermann)

Wenn die Pässe wieder aufgehen, der Schnee grösstenteils geschmolzen ist und die Sonne die Haut angenehm wärmt, zieht es wieder viele Menschen in die Urner Berge. Während die einen dort einen arbeitsamen Sommer verbringen, ist es für die anderen Freizeitvergnügen und Erholung pur. Ob zu Fuss, mit dem Bike oder mit der Seilbahn – früher oder später ist es meistens Zeit für eine kleine Pause.

Alpbeizli-Pass

Für all jene, die gerne in den Urner Alpgebieten unterwegs sind und zwischendurch einkehren, bietet der Alpbeizli-Pass jetzt einen Anreiz, auch einmal neue Touren und Regionen kennenzulernen. Beim Besuch in einem der über zehn teilnehmenden Alpbeizli bekommen die Gäste neu einen Stempel. Wer alle Stempel gesammelt hat, erhält am Ende der Alpsaison eine Überraschung. Zudem nehmen alle, die mindestens drei Stempel vorweisen können, an einer Verlosung teil. Die Stempelsammelkarte kann kostenlos in den Tourist Informationen Altdorf und Seelisberg, in den Alpbeizli sowie bei zahlreichen Seilbahnen und Partnern bezogen werden.

Von der Kuh zum Käse

Einen tieferen Einblick ins Leben auf der Alp bietet das neue Angebot «Von der Kuh zum Käse». Hier können Kleingruppen bis 12 Personen auf Voranmeldung die Älpler beim Käsen unterstützen, den Alpbetrieb kennenlernen und als Belohnung ein feines Älpler-Zmorgä geniessen. Am 2., 16. und 23. August sowie 6. September ist das Erlebnis auch für Individualgäste buchbar.

Wertschöpfung auf den Alpen

Dank diesen neuen Angeboten werden die Urner Alpgebiete sowohl für Gäste als auch für Einheimische um zwei Attraktionen reicher, schreibt Uri Tourismus in einer Mitteilung. «Die beiden Erlebnisse entsprechen dem Bedürfnis der Gäste, in eine ursprüngliche Welt abseits der Masse einzutauchen und einfach die Natur zu geniessen», ist Martina Stadler, Geschäftsführerin der Uri Tourismus AG, überzeugt. Peter Ziegler, Vize-Präsident der Korporation Uri, ergänzt: «Wir freuen uns sehr über die ersten Resultate in Form touristischer Angebote, die aus der Zusammenarbeit der Korporation Uri mit der Uri Tourismus AG entstanden sind. Damit wollen wir nebst der touristischen Attraktivität vor allem auch dazu beitragen, die Wertschöpfung auf den Alpen zu steigern.»

HINWEIS: Weitere Infos auf www.uri.info

red

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.