URI: Urner Alpenpässe gehen später auf

Seit Dienstag sind die Schneeräumungsarbeiten an den Urner Pässen im Gang. Die Wintersperren sollen voraussichtlich später aufgehoben werden als im letzten Jahr. Am Gotthard hat man aber ein besonderes Ziel.

Drucken
Teilen
Der wichtigste Urner Pass, der Gotthard, soll am 22. Mai für den Verkehr freigegeben werden. (Archivbild Urs Hanhart)

Der wichtigste Urner Pass, der Gotthard, soll am 22. Mai für den Verkehr freigegeben werden. (Archivbild Urs Hanhart)

Als erster Urner Pass dürfte erfahrungsgemäss der Oberalp für den Verkehr freigegeben werden. Traditionell wird der Susten Mitte Juni der letzte Urner Pass sein, an dem die Wintersperre aufgehoben wird. Wird der Öffnungstermin vom 22. Mai am Gotthard eingehalten, muss sich nicht der gesamte Pfingst-Reiseverkehr durch die Tunnelröhre quälen.

Die provisorischen Öffnungstermine:


Diese Öffnungszeiten der Pässe sind Annahmen, betont die Urner Baudirektion. Die Öffnung könne sich je nach Wetterentwicklung verschieben. Denkbar sind Öffnungen bis zu einer Woche früher oder einer Woche später. Die Vorschläge für die Öffnungstermine sind mit den Nachbarkantonen abgesprochen.

pd/rem