URI: Urner Regierung: SVP schlägt Zweierticket vor

SVP-Regierungsrat Beat Arnold ist am Sonntag in den Nationalrat gewählt worden. Für die Nachfolge im Regierungsrat gehen Petra Simmen (47) und Alois Arnold (50) ins Rennen.

Merken
Drucken
Teilen
Petra Simmen und Alois Arnold gehen für die SVP Uri ins Rennen um einen Regierungsratssitz. (Bilder PD)

Petra Simmen und Alois Arnold gehen für die SVP Uri ins Rennen um einen Regierungsratssitz. (Bilder PD)

Für den freiwerdenden SVP-Regierungsratssitz schlagen die Wahlkommission der SVP Uri und der Kantonalvorstand der SVP die Landräte Petra Simmen und Alois Arnold vor. Dies teilt die Partei am Freitag mit. Die Mitglieder der SVP Uri entscheiden am 29. Oktober in Altdorf an ihrer Versammlung, wen sie nominieren.

Mit Petra Simmen (47) stellt sich die SVP-Fraktionspräsidentin im Urner Landrat zur Verfügung. Die gelernte Drogistin vertritt den Hauptort Altdorf seit 2008 im Kantonsparlament. Sie vertrat die SVP bis 2012 in der Bildungs- und Kulturkommission und ist seither Mitglied der Gesundheits-, Sozial- und Umweltkommission.

Der zweite Kandidat aus den Reihen der SVP-Landräte ist Alois Arnold (50) aus Bürglen. Der Familienvater und Landwirt politisiert seit 2008 für die SVP-Fraktion im Urner Landrat. Arnold ist Mitglied der Volkswirtschaftskommission.

Die Regierungsratswahlen im Kanton Uri finden am 28. Februar 2016 statt. Bereits bekannt ist, dass die drei bisherigen CVP-Regierungsrätinnen und -räte, Heidi Z’graggen, Beat Jörg und Urban Camenzind, zu einer weiteren Amtsdauer antreten. Die CVP nominiert ihre Kandidaten offiziell am 5. November.

Nicht mehr antreten werden der zurücktretende Markus Züst (SP) und der in den Ständerat gewählte Josef Dittli (FDP).

hren Kandidaten für die Erneuerungswahlen bereits nominiert hat die SP. Diese schickt den 42-jährigen Lehrer Dimitri Moretti ins Rennen. Er politisiert seit sieben Jahren im Landrat und wohnt in Erstfeld.

pd/rem/sda