URI: Urner Wasserkraftwerk erhält Konzession für 80 Jahre

Das Urner Parlament hat dem Kraftwerk Schächen die Erlaubnis erteilt, am Unterlauf des Schächenbachs während 80 Jahren Strom zu produzieren. Auch der Kanton beteiligt sich an dem neu geplanten Wasserkraftwerk.

Merken
Drucken
Teilen
Der Schächenbach. (Bild: Urs Hanhart)

Der Schächenbach. (Bild: Urs Hanhart)

Die Landräte haben an ihrer Sitzung vom Mittwoch die Kraftwerkskonzession für das Kraftwerk Schächen mit 56 Ja bei 3 Enthaltungen erteilt. Das neue Werk soll 14,6 Millionen Kilowattstunden Strom produzieren, was für rund 3200 Haushaltungen reicht. Der Bau des neuen Kraftwerkes wird auf 18 Millionen Franken veranschlagt. Im Zuge des Projekts soll ein bereits am Schächen existierendes Kleinstkraftwerk 2025 geschlossen werden.

Mehrheitsaktionärin an der Kraftwerk Schächen AG wird das zur CKW-Gruppe gehörende Elektrizitätswerk Altdorf. Der Kanton will sich zu 34 Prozent beteiligen, die Korporation Uri zu 15 Prozent. Der Kanton wird eine einmalige Konzessionsgebühr von 360'000 Franken erhalten sowie jährlich rund 200'000 Franken Wasserzins und 100'000 Franken Dividenden.

Die Bauarbeiten werden frühestens 2017 beginnen und sollen rund 18 Monate dauern. (sda)