Uri will Chancen im Talboden packen

Westlich des Bahnhofs Altdorf ist Grosses geplant. Den Eigentümern, Anwohnern und Behörden sind nun bereits viele Details bekannt.

Drucken
Teilen
Volkswirtschaftsdirektor Urban Camenzind: «Das Projekt ist eine einmalige Chance, Uri näher an die boomenden Regionen anzuschliessen.» (Bild: Urs Hanhart / Neue UZ)

Volkswirtschaftsdirektor Urban Camenzind: «Das Projekt ist eine einmalige Chance, Uri näher an die boomenden Regionen anzuschliessen.» (Bild: Urs Hanhart / Neue UZ)

Rund 80 Prozent der Urner Bevölkerung leben im Talboden. Westlich des Altdorfer Bahnhofs gibt es grosses wirtschaftliches Entwicklungspotenzial. Volkswirtschaftsdirektor Urban Camenzind konnte gestern im Altdorfer Eyschachen Landeigentümer und Gewerbetreibende, Delegationen verschiedener Gemeinden, Landräte und Kommissionsvertreter zu einer Informationsveranstaltung begrüssen.

In Impulsreferaten erhielten die rund 100 Teilnehmer viele Informationen zum Stand des Projekts Entwicklungsschwerpunkt Urner Talboden (ESP UT). Durch das Grossprojekt könnten bis zu 1000 neue Arbeitsplätze entstehen, und es wäre Wohnraum für bis 500 Personen möglich.

Markus Zwyssig

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Freitag in der Neuen UZ und im E-Paper.