URI: Zwei Verletzte bei Unfällen in Erstfeld und Wassen

Im Kanton sind am Wochenende ein Autofahrer und ein Töfffahrer verletzt worden. Beide mussten mit der Rega in Spitäler eingeliefert werden.

Merken
Drucken
Teilen
Die Unfallstelle in Erstfeld. (Bild Kantonspolizei Uri)

Die Unfallstelle in Erstfeld. (Bild Kantonspolizei Uri)

Der erste Unfall ereignete sich am Samstag kurz vor Mitternacht. Ein Autofahrer aus dem Kanton Zug fuhr auf der Gotthardstrasse in ErstfeldRichtung Süden. Vor der neuen Neat-Unterführung kam der 35-jährige Mann aus unbekannten Gründen von der Strasse ab und durchschlug eine Baustellenabschrankung.

Das Fahrzeug kam am Fuss der Böschung des Eisenbahntrassees zum Stillstand. Der Lenker verletzte sich und wurde mit der Ambulanz zur Rega-Basis Erstfeld und von dort mit dem Helikopter in ein auswärtiges Spital transportiert.

Der Sachschaden beträgt 10‘000 Franken. Im Einsatz standen die Rega, ein Ambulanzteam, die Feuerwehr Erstfeld, ein lokaler Abschleppdienst und die Kantonspolizei Uri.

Töfffahrer verletzte sich

Im Kanton Uri ereignete sich am Samstag noch ein weiterer Unfall: Eine Töfffahrerin aus dem Kanton Aargau fuhr kurz nach 15 Uhr auf der Sustenpassstrasse von Wassenin Richtung Passhöhe. Unterhalb der Kirche in Meien verlor sie die Kontrolle über ihr Fahrzeug und stürzte auf die Wiese. Sie verletzte sich und wurde mit der Rega ins Kantonsspital Uri geflogen. Der Sachschaden beträgt 4‘000 Franken.

pd/rem