Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Urner Hauseigentümer planen für das 100-Jahr-Jubiläum eine Schifffahrt

Der Urner Hauseigentümerverband hat eine positive Jahresrechnung präsentiert. Erfreulich war auch die hohe Beteiligung am Workshop zum Thema Sanieren.
Präsident Roland Müller an der Generalversammlung des Urner Hauseigentümerverbandes. (Bild: PD)

Präsident Roland Müller an der Generalversammlung des Urner Hauseigentümerverbandes. (Bild: PD)

(pd/ml) Die Mitglieder des Hauseigentümerverbandes Uri trafen sich am Donnerstag, 9. Mai, im Uristiersaal in Altdorf zur Generalversammlung. Präsident Roland Müller informierte im Jahresbericht über die aktuelle wirtschaftliche Lage der Schweiz, die Aktualitäten im Schweizer Immobilienmarkt sowie die politischen Aktivitäten des Schweizerischen und des Urner Hauseigentümerverbandes.

Auch erwähnte er den in Zusammenarbeit mit dem Amt für Energie des Kantons Uri angebotenen Workshop zum Thema «Richtig Sanieren – doppelt profitieren». Mit zirka 100 Teilnehmer stiess dieser Vortrag auf reges Interesse der Mitglieder.

Mit Smart-Home zu einem Mehrwert

Kassier Ralf Wyrsch konnte eine positive Jahresrechnung präsentieren. Folgende Vorstandsmitglieder wurden für eine weitere Amtsperiode in ihren Ämtern bestätigt: Monika Inderbitzin, Felix Arnold, Franz Danioth und Roland Müller sowie der Rechnungsrevisor Paul Bissig.

Wie bereits im vergangenen Jahr informiert, feiert der Hauseigentümerverband Uri im kommenden Jahr sein 100-jähriges Bestehen. Nachdem die Versammlung 2018 entschieden hatte, das Jubiläum gebührend zu feiern, orientierte der Vorstand nun über die geplanten Aktivitäten im Jubiläumsjahr. Neben der ordentlichen Generalversammlung werden die Mitglieder die Möglichkeit haben, eine Urnerseeschifffahrt mit dem Motorschiff Diamant oder eine Abendvorstellung der Tellspiele in Altdorf zu geniessen. Die Verbandsmitglieder werden im nächsten Jahr frühzeitig weitere Informationen erhalten.

Im Anschluss an die Jahresversammlung hielten Marco Baumann, Leiter Elektroplanung EWA, und Marco Grepper, Leiter Smart-Home EWA, einen Vortrag zum Thema «Smart-Home, der Mehrwert für Ihr Gebäude». Sie zeigten den Hauseigentümern auf, wie heutzutage mit Smart-Home, E-Home und der intelligenten Integration von diversen Systemen einen Mehrwert für die eigene Liegenschaft geschaffen werden kann.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.