Urner Jäger können neu einen Gast mitnehmen

Urner Hochwildjäger können künftig einen Gast einladen. Der Gast darf zusammen mit dem Gastgeber während fünf Tagen pro Saison Gämsen und Murmeltiere schiessen.

Drucken
Teilen
Der Urner Wildhüter Fredy Arnold beobachtet in der Nähe des Klausenpasses Wildtiere. (Bild: Florian Arnold / Neue UZ)

Der Urner Wildhüter Fredy Arnold beobachtet in der Nähe des Klausenpasses Wildtiere. (Bild: Florian Arnold / Neue UZ)

Die Abschüsse gehen zu Lasten des Kontingents des Gastgebers, wie die Staatskanzlei am Dienstag mitteilte. Jeder Urner Hochwildjäger darf pro Jahr ein Gästepatent lösen.Dieses wird aber nur ausgestellt, wenn der Gast über die nötigen Voraussetzungen zur Jagd verfügt. Der Regierungsrat hat die entsprechenden Änderungen der Jagdbetriebsvorschriften beschlossen.

sda/rem