Urner Kantonspolizei fasst drei Diebe

Erst klauten drei Männer aus Polen in mehreren Sportgeschäften in Andermatt Waren, danach bauten sie einen Verkehrsunfall und flohen dann auch noch. Doch die Urner Kantonspolizei konnte die Männer stoppen.

Drucken
Teilen
Die Männer bedienten sich in mehrere Sportgeschäften in Andermatt (Symbolbild Neue LZ).

Die Männer bedienten sich in mehrere Sportgeschäften in Andermatt (Symbolbild Neue LZ).

Dank einem Hinweis aus der Bevölkerung konnte die Kantonspolizei Uri am späteren Sonntagnachmittag ein verdächtiges Fahrzeug in Realp anhalten. Dort fand die Polizei Ware von mehreren Sportgeschäften in Andermatt. Die drei Männer im Alter zwischen 24 und 28 Jahren aus Polen wurden festgenommen, wie die Polizei in einer Mitteilung schreibt.

Die Diebe fielen bereits Stunden zuvor in Andermatt auf. Auf der Höhe des Restaurants Ski-Clubs kollidierten die Täter mit britischen Kontrollschildern mit einem Auto aus dem Kanton Zug. Verletzt wurde dabei niemand. Der Lenker fuhr weiter, ohne sich um den Schaden in der Höhe von 4000 Franken zu kümmern. Der Zuger Lenker nahm die Verfolgung des Fahrzeugs auf. Bei der Verzweigung Tristel musste der britische Personenwagen anhalten. Eine Person stieg aus. Kurz darauf beschleunigte das Fahrzeug und fuhr Richtung Norden davon. Der Zuger Lenker hielt den unbekannten Mann bis zum Eintreffen der Polizei fest.

Die Staatsanwaltschaft Uri klärt nun ab, ob sie für weitere Straftaten verantwortlich sind.

pd/rem