Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Urner Katholiken und Reformierte feiern gemeinsam

60 Personen haben am ökumenischen Gottesdienst in der Marienkapelle Eggberge teilgenommen. Pamela Roesch spielte dabei Flöte.
Im Anschluss an den Gottesdienst wurde mit Musik zur festlichen Stimmung beigetragen. (Bild: PD)

Im Anschluss an den Gottesdienst wurde mit Musik zur festlichen Stimmung beigetragen. (Bild: PD)

(ml) Am vergangenen Sonntag, 13.Oktober, wurde zum vierten Mal ein ökumenischer Gottesdienst in der Marienkapelle Eggberge gefeiert. Der katholische Pfarrer Arnold Furrer und die reformierte Pfarrerin Dorothea Wiehmann gestalteten die Feier. Für die musikalische Umrahmung sorgte die Flötenmusik von Pamela Roesch.

Das Thema der Feier lautete «Vertrauen». Biblische Texte und eine Geschichte illustrierten das Thema. Zum Ausdruck wurde es auch gebracht mit einem Band, in das alle ihre Idee von Vertrauen einknüpften, bevor sie in einer Prozession innerhalb der Kapelle herumgingen. Etwa 60 Leute haben an der Feier teilgenommen, fast gleich viele Reformierte wie Katholische, fast gleich viele von den Eggbergen wie aus dem Talboden.

Es war zwar Föhn angesagt, aber er wehte noch nicht so stark. Die Besucher aus dem Talboden profitierten vom reduzierten Fahrpreis. Der Apéro riche im Anschluss und die fröhliche Musik von Schwyzerörgeli, Flöte und spontaner Trompete machten die festliche Stimmung komplett.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.