Urner Kultur
«Andermatt Live»: Auch 2022 gibt es kein Festival

Aufgrund der unsicheren Lage macht das Festival im kommenden Jahr nochmals Pause. Die Verantwortlichen bei «Andermatt Live» planen die nächste Ausgabe erst 2023.

Markus Zwyssig
Drucken
Teilen
Stefanie Heinzmann gehörte 2018 zu den Highlights des Festivals Andermatt Live.

Stefanie Heinzmann gehörte 2018 zu den Highlights des Festivals Andermatt Live.

Bild: Urs Hanhart (Andermatt, 18. März 2018)

Bereits im laufenden Jahr fiel das Festival ins Wasser. Auch im kommenden Jahr müssen die Musikfans auf «Andermatt Live» verzichten. Das geht aus einer am Montag veröffentlichten Mitteilung der Festivalorganisatoren hervor. Der Entscheid sei nicht leicht gefallen und nach langen Gesprächen gefallen, sagt Shane Lutomirski, Mediensprecherin des Festivals. Bereits seien Konzerte mit Musikerinnen und Musiker für 2022 reserviert worden. «Verträge haben wir aber noch keine abgeschlossen», erklärt Shane Lutomirski.

Die musikalische Grossveranstaltung in Andermatt sei ein kulturelles Herzensprojekt mit Non-Profit-Struktur. «Wir liessen die Vernunft walten und haben die gegenwärtigen pandemiebedingten Risiken spezifisch abgewogen.» So haben die Verantwortlichen entschieden, den Blick auf 2023 zu richten und die nächste volle Festivalversion auf dann zu planen. «Bis dann ist es hoffentlich wieder besser als heute möglich, auch internationale Gäste einzuladen», gibt sich Shane Lutomirski zuversichtlich. So wie man es von den vergangenen Festivalausgaben her kennt. «Unser Verein legt grossen Wert auf die Nachhaltigkeit des Festivalprojekts, da es unser erklärtes Ziel ist, eine wiederkehrende kulturelle Bereicherung fürs Urserntal zu sein.»

Motivation bleibt trotz allem ungebrochen

«Mit unserem Entscheid wollen wir verhindern, dass die Belastungen für unsere Strukturen bei zurzeit nicht vorhersehbaren Änderungen oder Einschränkungen des Events im März 2022 zu gross sind, um unser Projekt auch zukünftig zu erhalten», so Shane Lutomirski. Die Motivation bleibt bei den Verantwortlichen des Festivals ungebrochen. Dabei halte man sich die zukünftigen Möglichkeiten vor Augen: wieder unbeschwert im Urserntal Konzerte von internationalen Künstlerinnen und Künstlern, die auf bekannte Musikerinnen und Musiker sowie Newcomerinnen und Newcomer aus der Schweizer Szene treffen, zu geniessen.

Die Verantwortlichen des Festivals danken in der Medienmitteilung für das Verständnis und die anhaltende Unterstützung. Bekannt ist bereits das Datum des kommenden Festivals. Dieses soll am 3 und 4. März 2023 stattfinden. «Dann werden wir wieder Vollgas geben», verspricht Shane Lutomirski.

Aktuelle Nachrichten