Urner Landrat befasst sich mit Krediten von 888000 Franken

Der Landrat heisst zwei Kredite gut und nimmt sieben weitere zur Kenntnis. Dabei geht es um eine Tagesschule an der Mittelschule, um Kultur und Maikäferbekämpfung.

Markus Zwyssig
Drucken
Teilen
An der Kantonalen Mittelschule Uri kann  ein Pilotversuch für das Führen einer Tagesschule gestartet werden.

An der Kantonalen Mittelschule Uri kann  ein Pilotversuch für das Führen einer Tagesschule gestartet werden.

Bidl: Florian Arnold

Aufgrund der aktuellen Coronavirus-Situation hat die Ratsleitung des Landrats entschieden, auf die Durchführung der April-Session zu verzichten. Die Geschäfte wurden auf den zusätzlichen Sessions-Termin am Montag, 18. Mai, verschoben. Damit verbunden mussten einzelne Vorhaben, die ursprünglich als Nachtragskredite hätten beantragt werden sollen, in der Zwischenzeit als Vorschusskreditbegehren beantragt werden. Sie wurden von der landrätlichen Finanzkommission genehmigt. Nur so konnte sichergestellt werden, dass diese Vorhaben rechtzeitig umgesetzt werden können. Die Nachtragskreditserie I wurde zudem mit einem weiteren Vorschusskredit ergänzt, der dem Landrat ebenfalls zur Kenntnis gebracht wurde.

So beschloss der Landrat einen Nachtragskredit für die Digitalisierung der Grundbuchbelege über 15'000 Franken. Bewilligt wurde ein Verpflichtungskredit für den Pilotversuch für das Führen einer Tagesschule an der Kantonalen Mittelschule Uri über 232'750 Franken. Der kostenneutrale Verpflichtungskredit Projektierung und Bau Seeschüttung 3 wurde zur Kenntnis genommen. Ebenso zur Kenntnis genommen wurde der beschlossene Vorschusskredit für die Beschaffung der Fallführungssoftware CASEnet über 23'100 Franken zum Budget 2020. Den beschlossenen Vorschusskredit für die Sanierung des Theaters Uri über 45'000 Franken zum Budget 2020 nahm der Landrat zur Kenntnis. Der beschlossene Vorschusskredit für die Maikäferbekämpfung über 35'000 Franken zum Budget 2020 wird zur Kenntnis genommen. Der beschlossene Vorschusskredit zu Massnahmen zur Bekämpfung der Verbreitung des Coronavirus über 30'000 Franken zum Budget 2020 wird zur Kenntnis genommen. Der beschlossene Vorschusskredit zur Umsetzung der COVID-Verordnung Kultur des Bunds, bei dem es um Ausfallentschädigungen an Kulturunternehmen und Kulturschaffende über netto 457'000 Franken zum Budget 2020 geht, wird zur Kenntnis genommen. Der beschlossene Vorschusskredit Steinschlagereignis vom 14. Oktober 2019 über 50'000 Franken zum Budget 2019 wird zur Kenntnis genommen.