Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Urner Nachwuchsbikerin gewinnt die Gesamtwertung

Mit dem Rennen ist der diesjährige Proffix Swiss Bike Cup zu Ende gegangen. Das Rennen hatte Hochs und Tiefs.
Josef Mulle
Elena Frei (Mitte) wird als Gesamtsiegerin ausgezeichnet. Bild: PD

Elena Frei (Mitte) wird als Gesamtsiegerin ausgezeichnet. Bild: PD

Mit dem Urban Short Race in der Innenstadt von Lugano ist am vergangenen Sonntag der Proffix Swiss Bike Cup 2019 zu Ende gegangen. Das Finale mit Start und Ziel an der Seepromenade von Lugano sowie dem Urban Short Track durch die verwinkelten Gassen der Innenstadt sorgte für ein Spektakel. Die berüchtigte Treppenpassage war ebenso Elend wie auch das Highlight der Strecke.

Weltmeister Nino Schurter fiel, wie vielen Athletinnen und Athleten in diesem Abschnitt die Kette heraus, der Olympiasieger konnte aber die Lücke zwei Runden vor Schluss wieder schliessen. Im Sprint fehlte ihm aber die Power gegenüber dem Lokalmatadoren Filippo Colombo, der sich um wenige Zentimeter den Tagessieg sicherte. Lars Forster konnte zwar nicht in die Entscheidung um den Tagessieg eingreifen, wiederholte dafür seinen Gesamtsieg aus dem Vorjahr.

Melanie Tresch zeigt Willensleistung

Der Urner U23-Fahrer Fabio Püntener (jb Brunfex Felt Team) kämpfte sich im Elite-Feld der Herren nach einem verhaltenen Start an die Spitzengruppe heran, verlor dann aber in der zweitletzten Runde den Anschluss, erreichte aber dennoch den 9. Schlussrang. Einen Sieg auf allen Ebenen realisierte Ramona Forchini bei den Frauen. Mit dem Leadertrikot fuhr sie als erste über die Ziellinie und liess sich damit erstmals als Gesamtsiegerin des Proffix Swiss Bike Cup feiern.

Das gleiche Schicksal wie Nino Schurter ereilte auch die Urnerin Melanie Tresch (Strüby BIXS Team), als sie nach dem Passieren der ominösen Treppe ihre herausgesprungene Kette wieder richten musste. Mit einer enormen Willensleistung konnte sich Tresch mit dem 8. Rang im Elitefeld der Frauen immerhin noch eine Top-Ten-Platzierung erkämpfen.

Zweiter Platz mit bestem Resultat der Saison

Durch die ausgezeichneten Resultate in den vergangenen sieben Etappen hatten sich viele Nachwuchsfahrerinnen und Nachwuchsfahrer der IG Radsport Uri für das Finale in Lugano qualifiziert. Auch auf dem verwinkelten Kurs durch die engen Gassen in der Innenstadt von Lugano zeigten sie durchwegs sehr gute Leistungen – allen voran Elena Frei (VMC Erstfeld), die in ihrer Kategorie (Mädchen U13) einen ungefährdeten Start-Ziel-Sieg hinlegte. Mit fünf Siegen, zwei zweiten und einem dritten Podestplatz, gewann das Nachwuchstalent aus Erstfeld überlegen die Gesamtwertung des diesjährigen Swiss Bike Cup. Nebst dem Siegerpokal erhielt Elena Frei einen Gutschein für das Proffix Final Camp auf der Lenzerheide.

Ausgezeichnet in Szene setzte sich auch Aline Epp (VMC Silenen), die in der Kategorie Mega Mädchen auf den zweiten Platz stürmte, und damit auch gleich ihr bestes Saisonresultat realisierte. Ebenfalls eine Saisonbestleistung bei einem Swiss Bike Cup Rennen erzielte der Junior Roman Zberg (VMC Silenen) mit dem 11. Platz.

Aus der Rangliste

Rock Mädchen U13: 1.Elena Frei, VMC Erstfeld, 17.15.2; 10.Giorgia Restivo, IG Radsport Uri, 19.59.1. Rock Knaben: 1.Thibaud Contesse, Choex, 15.46.0; 12.Augusto Restivi, IG Radsport Uri, 16.12.4. Mega Mädchen: 1.Anina Hutter, Trimmis, 15.30.8; 2.Alina Epp, VMC Silenen, 15.32.0. Hard Mädchen: 1.Lea Huber, Sulz, 18.10.7; 11.Lorena Leu, VMC Erstfeld, 19.19.1; 16.Lea Arnold, VMC Silenen, 20.50.4. Hard Knaben: 1.Nils Aebersold, Steffisburg, 16.24.2; 12.Sven Gerig, VMC Erstfeld, 16.52.8; 28.Colin Erni, IG Radsport Uri, 18.44.4. Junioren: 1.Andrea Colombo, Monte Tamaro, 18.43.6; 11.Roman Zberg, VMC Silenen, 19.17.1. Elite Frauen: 1.Ramona Forchini, Wattwil, 20.11.3; 8.Melanie Tresch, Strüby BIXS Team, 22.56.1. Elite Herren: 1.Filippo Colombo, BMC MTB Team, 20.56.3; 9.Fabio Püntener, jb Brunex Felt Team, 21.46.2.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.