Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Urner Nationalstrassenamt erhält neuen Leiter

Der 50-jährige Daniel Kümpel aus Hergiswil NW wird neuer Leiter des Amts für Betrieb Nationalstrassen in Uri. Er tritt die Nachfolge von Werner Furrer an, der Ende Dezember 2018 in den vorzeitigen Ruhestand tritt.
Bruno Arnold
Daniel Kümpel (Bild: PD)

Daniel Kümpel (Bild: PD)

Der Regierungsrat des Kantons Uri hat den 50-jährigen Daniel Kümpel zum neuen Leiter des Amts für Betrieb Nationalstrassen (AfBN) gewählt. Das AfBN ist ein Teil der Baudirektion Uri. Dieses sorgt rund um die Uhr für den Unterhalt der 148 Kilometer des Nationalstrassennetzes der A2 zwischen Airolo und Beckenried sowie der A4 zwischen Flüelen und Küssnacht. Dazu gehört auch die sichere Durchfahrt am Gotthard, der wichtigsten Nord-Süd-Verbindung Europas.

Der in Hergiswil NW wohnhafte diplomierte Bauingenieur FH und diplomierte Betriebswirtschafter NDH HF kennt den Betrieb auf den Nationalstrassen bestens: Seit 2008 ist er stellvertretender Gesamtlei-ter und Bereichsleiter Infrastruktur der Organisation «Westliche Zentralschweizer Nationalstrassen» (Zentras). Diese umfasst die Kantone Ob- und Nidwalden, Luzern und Zug und sorgt für den Betrieb und Unterhalt von 170 Kilometern Nationalstrassen.

Amt beschäftigt 120 Leute

«Daniel Kümpel kennt die Abläufe im Unterhalt der Autobahnen und die Zuständigkeiten in der Zusammenarbeit mit dem Bundesamt für Strassen», schreibt die Regierung in einer Medienmitteilung. «Er bringt breite Erfahrung in der Führung von Organisationen mit grossem Personalbestand mit.» Das AfBN biete den 120 Mitarbeitern hochqualifizierte Arbeits- und Ausbildungsplätze.

«Der Regierungsrat freut sich, dass ein ausgewiesener Fachmann mit langjähriger Erfahrung für den Posten des Leiters AfBN gewonnen werden konnte», schreibt er in der Mitteilung. Der Stellenantritt erfolgt am 1. Dezember 2018. Der heutige Vorsteher des AfBN, Werner Furrer, tritt per 31. Dezember 2018 in den vorzeitigen Ruhestand. Er hat das Amt seit 2014 geleitet.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.