Urner «Neulinge» erleben musikalische Feuertaufe

Michel Truniger und Dani Bomatter erleben am Eidgenössischen Musikfest in St. Gallen eine Feuertaufe. Über die Erwartungen schweigen sie.

Drucken
Teilen
Der MV Seedorf beim Jahreskonzert 2011. Am 26. Juni folgt in St. Gallen das nächste Highlight. (Bild: pd)

Der MV Seedorf beim Jahreskonzert 2011. Am 26. Juni folgt in St. Gallen das nächste Highlight. (Bild: pd)

Auch vier Urner Sektionen werden an den kommenden beiden Wochenenden ans Eidgenössische Musikfest nach St. Gallen reisen. Während Markus Amgwerd (Feldmusik Altdorf) und Philipp Gisler (MV Bürglen) bereits am EMF 2006 in Luzern den Taktstock geschwungen haben, betreten Michel Truniger (MV Seedorf) und Dani Bomatter (MG Schattdorf) diesbezüglich «eidgenössisches» Neuland. «Erwartungen habe ich definitiv keine, weil ich keine Erfahrung habe», betont Michel Truniger vor seinem ersten «Eidgenössischen» als Dirigent.

Und Dani Bomatter (MG Schattdorf) sagt: «Wir wollen das auf die Bühne bringen, was wir können. Irgendwo in der Mitte, das wäre ‹läss›, weiter vorne fast schon frech!», äussert er sich, wenn man ihn auf die Klassierung anspricht.

Alles zum Eidgenössischen Musikfest in St. Gallen

Bruno Arnold

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Freitag in der Neuen Urner Zeitung oder als Abonnent kostenlos im E-Paper.