Urner Pässe in der Nacht gesperrt

Der Winter naht in grossen Schritten. Deshalb bleiben drei Urner Pässe in der Nacht gesperrt.

Merken
Drucken
Teilen
Die Furkapassstrasse bleibt ab Montag in der Nacht gesperrt. (Bild: Archiv René Meier / luzernerzeitung.ch)

Die Furkapassstrasse bleibt ab Montag in der Nacht gesperrt. (Bild: Archiv René Meier / luzernerzeitung.ch)

Ab dem 22. Oktober sind die Pässe Susten und Furka jeweils nachts von 18 bis 8 Uhr und der Klausen von 20 bis 8 Uhr gesperrt. Der Gotthard- und der Oberalppass bleiben geöffnet und werden nur bei drohender Gefahr gesperrt, wie die Urner Baudirektion in einer Mitteilung schreibt.

Die Urner Baudirektion möchte die Pässe bis am 4. November offenhalten. Danach stellt der Kanton Uri auf Winterdienst um und sperrt beim nächsten Wintereinbruch die Pässe. Kommt es in der Zeit vor dem 4. November zu einem massiven Wintereinbruch, wird die Wintersperre sofort verhängt. Die Pässe können auch entsprechend der Witterung kurzfristig gesperrt werden.

pd/rem