Urner Polizei nimmt mutmasslichen Schlepper fest

Im Zusammenhang mit der Kontrolle eines Fahrzeuglenkers wurden fünf Personen angetroffen, die keine Ausweisdokumente bei sich hatten. Für den Mann wurde aufgrund des Schlepperverdachts Untersuchungshaft angeordnet.

Drucken
Teilen

(MZ) Am Donnerstagmorgen, 14. November, kurz nach 6.30 Uhr, rückte die Kantonspolizei Uri aufgrund eines technischen Alarms zum Riedtunnel in Gurtnellen aus. Vor Ort wurde ein Tessiner Pannenfahrzeug sowie dessen 33-jähriger italienischer Lenker festgestellt. Bei der anschliessenden Überprüfung des Tunnel-Schutzraumes wurden fünf Personen angetroffen, welche über keine Ausweisdokumente verfügten. Wie die Polizei in einer Mitteilung schreibt, wurden sämtliche Personen zu einer Überprüfung vorübergehend in Polizeigewahrsam genommen.

Es besteht der Verdacht, dass der Fahrzeuglenker die fünf Personen mit sich führte und sich in Bezug auf Schleppertätigkeiten strafbar gemacht hat. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft ordnete das Zwangsmassnahmengericht Untersuchungshaft für den italienischen Staatsbürger an.

Weitere Ermittlungen erfolgen durch die Kantonspolizei Uri unter der Leitung der Staatsanwaltschaft Uri.