Urner Rüstungsfabrik streicht Stellen

Die RWM Schweiz AG entlässt im Kanton Uri elf Festangestellte und sechs temporäre Arbeiter. Laut Geschäftsleitung soll das Jahr 2013 wieder Erfolg bringen.

Drucken
Teilen
Die RWM stellt auch für Panzer Munition her. (Symbolbild Neue LZ)

Die RWM stellt auch für Panzer Munition her. (Symbolbild Neue LZ)

Ende Januar müssen elf Festangestellte der RWM Schweiz AG ihren Arbeitsplatz im Fertigungszentrum in Altdorf räumen. Auch die Verträge mit den temporären Angestellten – zirka sechs Personen – laufen per Ende Jahr aus. Die Geschäftsleitung hat ihre Mitarbeiter vergangene Woche darüber informiert.

Ausgangslage 2013 wieder besser

Die RWM Schweiz AG ist eine Tochtergesellschaft der deutschen Rheinmetall Defence. Das Unternehmen produziert an drei Standorten in der Schweiz Munition für sogenannte Mittelkaliberwaffen. Diese Munitionsart kommt beispielsweise bei Schützenpanzern, Flugzeugen, bei der Marine sowie bei Flugabwehrtruppen zum Einsatz. Die RWM Schweiz AG mit 280 Angestellten muss jetzt an ihren drei Standorten – Zürich-Oerlikon, Studen im Kanton Schwyz und Altdorf – insgesamt 25 Personen entlassen.

Dennoch will Peter Lenzin, Verwaltungsrat der RWM Schweiz AG, nicht schwarzmalen. Er sagt: «2013 sieht die Auftragslage wieder besser aus.» In der Rüstungsindustrie könne man langfristig planen.

Elias Bricker

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Mittwoch in der Neuen Urner Zeitung oder als AbonnentIn kostenlos im E-Paper.