URNER SKIVERBAND: Skisportfamilie feiert ein feuriges Fest

Vom jungen Schneesportler bis zu den ältesten Senioren - beim Jubiläum in Andermatt sind alle dabei. Nebst dem Sport kommt auch die Unterhaltung nicht zu kurz.

Drucken
Teilen
Tirasaru, eine Feuerzaubergruppe aus Österreich, verbindet das Element Feuer mit Jonglierkunst, Akrobatik und Tanz. (Bild PD)

Tirasaru, eine Feuerzaubergruppe aus Österreich, verbindet das Element Feuer mit Jonglierkunst, Akrobatik und Tanz. (Bild PD)

Fünfzig Jahre ist es her: Am 8. November 1958 wurde im Gasthaus Muther in Altdorf der Urner Skiverband gegründet. Damit wurde aus der zuvor bestehenden «Vereinigung zur Erhältlichmachung der Sport-Toto-Gelder» ein eigentlicher Sportverband mit 13 Klubs als Mitglieder. Erster Präsident des neuen Verbands war Willy Gamma.

Ein OK unter der Leitung von Regierungsrat Josef Dittli ist seit einiger Zeit an der Vorbereitung eines Jubiläumsfests. Die Einladungen an alle Skiklub-Mitglieder und weitere Gäste sind verschickt. Zum Abschluss des Winters trifft sich die Urner Skisportfamilie am 19. April in Andermatt.

Ein tolles Angebot im sportlichen Bereich am Nachmittag und ein grosser Unterhaltungsabend mit vielen Einlagen sollen dabei die Stärke des heute mit 3400 Mitgliedern grössten Urner Sportverbands zeigen.

Höhepunkt des Abends ist der Auftritt von Tirasaru, einer Feuerzaubergruppe aus Österreich. In einer spektakulären Show verbindet sie das Element Feuer mit Jonglierkunst, Akrobatik, Tanz und Kampfsport zu einer stimmungsvollen Show.

Edi Schilter

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Montag in der Neuen Urner Zeitung