Urner SVP kandidiert für den Ständerat

Die SVP des Kantons Uri tritt mir ihrem Parteipräsidenten und Landrat Gusti Planzer für die Ständeratswahlen vom 23. Oktober an. Bei den Nationalratswahlen unterstützt die Partei die bisherige Gabi Huber von der FDP.

Drucken
Teilen
Gusti Planzer, Präsident der SVP Uri. (Bild Urs Hanhart/Neue UZ)

Gusti Planzer, Präsident der SVP Uri. (Bild Urs Hanhart/Neue UZ)

Am SVP-Parteitag vom Donnerstagabend entfielen auf Planzer 57 Stimmen. Der ebenfalls von der Parteispitze vorgeschlagene Landratspräsident Josef Schuler erhielt 10 Stimmen. Planzer ist 40 Jahre alt und Jurist. Er wohnt in Bürglen.

Neben Planzer treten für den Ständerat der bisherige Markus Stadler (GLP) sowie Regierungsrat Isidor Baumann (CVP) und Felix Muheim (SP) an. Ständeratspräsident Hansheiri Inderkum (CVP) verzichtet. Planzer geht davon aus, dass die Wahlen eine «harte Sache» werden, wie er am Freitag auf Anfrage sagte.

Im Nationalrat verfügt Uri nur über einen Sitz. Nationalrätin und FDP-Fraktionschefin Gabi Huber tritt erneut an. Die SVP-Basis entschied einstimmig, Huber zur Wahl zu empfehlen. Einziger Gegenkandidat von Huber ist Toni Moser (SP).

sda