Swiss Epic: Urner Teams zeigen solide Leistungen am Mehretappenrennen im Bündnerland

Das Mehretappen Bike-Rennen Swiss Epic 2020 wies eine Weltcupwürdige Besetzung auf. Das Team von Linda Indergand und Karla Stepanova belegte in der Gesamtwertung den 5. Rang. Das als Favoriten gehandelte Paar Reto Indergand und Simon Vitzthum musste das Rennen jedoch vorzeitig aufgeben.

Josef Mulle
Drucken
Teilen

Viele Teamchefs nutzten das Swiss Epic, ein Mehretappenrennen im Bündnerland, als Alternative für die abgesagten Weltcups und anderen Grossveranstaltungen, und delegierten ihre Spitzenteams an diesen Wettkampf. So kamen auch die beiden Urner Weltspitzenbiker Linda und Reto Indergand zu einem eher unverhofften Start, der die Teilnehmer in fünf Etappen von Laax via Arosa nach Davos führte. Dabei wurden 330 km, gespickt mit insgesamt 12'500 Höhenmetern zurückgelegt.

Bereits am Leiden: Simon Vitzthum (vorne) und Reto Indergand.

Bereits am Leiden: Simon Vitzthum (vorne) und Reto Indergand.

Bild: PD

Bei den Herren gewann das Paar Nino Schurter/Lars Forster, während bei den Frauen mit Annika Langvad/Haley Batten ebenfalls das Favoritenpaar erfolgreich war. Mehrfach genannter Favorit war auch das Paar Reto Indergand/Simon Vitzthum, das unter dem Teamnamen «jbFeld/Giant Offroad Team» an den Start ging. Aber schon die erste Etappe war ein Fiasko, denn der Partner von Reto Indergand war bereits halb krank angereist. In der Nacht verschlimmerte sich sein Befinden, sodass ein Start zur zweiten Etappe gar nicht mehr zu denken war.

Viel Pech in der letzten Etappe

Mit viel Vorschusslorbeeren hatte auch das schweizerisch/tschechische Paar, Linda Indergand/Karla Stepanova das Rennen in Angriff genommen, und konnten diese zum grossen Teil auch erfüllen. Von Laax nach Arosa gab es gar einen Podestplatz und bei den beiden Etappen Arosa-Arosa, und Arosa-Davos zweimal den 4. Platz zu verzeichnen. Das war auch der Platz in der Gesamtwertung vor der Schlussetappe rund um Davos, wo Linda Indergand kurz nach der ersten Bergwertung einen Totalschaden am Hinterrad hinnehmen musste. Statt dem angestrebten dritten Podestplatz blieb in der Endabrechnung der immer noch sehr gute 5. Platz. «Klar ist der 5. Rang nach dieser kräfteraubenden Aktion noch sehr gut, aber mit dem Podest vor Augen ist so ein totaler Defekt natürlich besonders ärgerlich», bilanzierte Linda Indergand das Abenteuer Swiss Epic.

Linda Indergand (rechts) ist mit ihrer Partnerin vom Team «Maloja Pushbikers MTB» zügig unterwegs.

Linda Indergand (rechts) ist mit ihrer Partnerin vom Team «Maloja Pushbikers MTB» zügig unterwegs.

Bild: PD

In den verschiedenen Kategorien waren mit Patrick Tresch/Martin Bissig, Markus Gisler/Alain Follmer, und Arianne Lüthi/Alice Pirard (BEL) weitere Urner Teams am Start, die sehr gute Leistungen zeigten. Das Team Andermatt Spur (Lüthi/Pirard) erkämpfte bei den Frauen gar den dritten Rang in der Gesamtwertung.

Weitere Resultate

Maloja Pushbikers MTB Linda Indergand SUI / Karla Stepanova TCH

5. Gesamtklassement Damen

Stage Rank Time GC Time +/-

Laax - Laax 6. 4:03:48 - - -

Laax - Arosa       3.           4:19:24 4.           8:23:12

Arosa - Arosa     4.           3:10:33 4.           11:33:45

Arosa - Davos   4.           4:30:43 4.           16:04:28

Davos - Davos   6.           4:07:12 5.           20:11:40

Specialized, Strüby Bixs Patrick Tresch SUI / Martin Bissig SUI

29. Gesamtklassement Herren

Stage     Rank     Time     GC         Time     +/-

Laax - Laax         35.         4:32:58 -             -             -

Laax - Arosa       36.         4:56:22 37.         9:29:20

Arosa - Arosa     31.         3:28:28 33.         12:57:48

Arosa - Davos   30.         5:01:36 30.         17:59:24

Davos - Davos   29.         4:17:04 29.         22:16:28

Frame of Mind Markus Gisler SUI/ Alain Follmer SUI

18. Gesamtklassement Herren Master

Stage     Rank     Time     GC         Time     +/-

Laax - Laax         16.         4:43:05 -             -             -

Laax - Arosa       21.         5:14:39 19.         9:57:44

Arosa - Arosa     21.         3:44:32 19.         13:42:16

Arosa - Davos   17.         5:20:23 19.         19:02:39

Davos - Davos   20.         4:39:55 18.         23:42:34

Andermatt Spur Arianne Lüthi SUI / Alice Pirard BEL

3. Gesamtklassement Damen

Stage     Rank     Time     GC         Time     +/-

Laax - Laax         4.           3:58:36 -             -             -

Laax - Arosa       4.           4:20:19 3.           8:18:55

Arosa - Arosa     5.           3:11:12 3.           11:30:07

Arosa - Davos 5. 4:30:51 3. 16:00:58

Davos - Davos 2. 3:52:38 3. 19:53:36