URNER TOURISMUS: «Gegenpol zu Andermatter Tourismus»

Sie ist seit vier Wochen im Amt und sprudelt vor Tatendrang: Claudia Zgraggen, die neue Geschäftsleiterin von Tourist Info Uri, nennt ihre Zukunftsvisionen.

Drucken
Teilen
Claudia Zgraggen, die neue Geschäftsführerin von Tourist Info Uri. (Bild Urs Hanhart/Neue ZZ)

Claudia Zgraggen, die neue Geschäftsführerin von Tourist Info Uri. (Bild Urs Hanhart/Neue ZZ)

Bei Tourist Info Uri laufen die Drähte heiss – im Minutentakt klingelt das Telefon. Kaum sind die «Tellspiele» über die Bühne, stehen die «Dezembertage» an. Auch sonst kann sich das inzwischen achtköpfige Team vor Anfragen kaum retten: Hier in den Räumen des Tellspielhauses in Altdorf werden die Angebote der Urner Bahnen, Museen, Hotels und touristischen Leistungsträgern koordiniert und vermarktet.

Die 26-jährige Claudia Zgraggen aus Erstfeld ist seit gut fünf Wochen neue Geschäftsführerin. «Ich bin damit beschäftigt, mich in die Dossiers einzuarbeiten und unsere Partner kennen zu lernen», sagt sie. Das hält sie indes nicht vom Pläneschmieden ab. Diese betreffen vor allem die touristischen Strukturen. «Um als Region wettbewerbsfähig zu sein, müssen wir unter einem einzigen Namen auftreten», ist die junge Frau überzeugt.

Manuela Kalbermatten

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Sonntag in der «Zentralschweiz am Sonntag».