Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Triathletin Jolanda Annen erreicht am Weltcup in Neuseeland das Podest

Mit einer starken Leistung gelingt Jolanda Annen nach einer starken Verletzung das Comeback aufs Podest. Im Sprint musste sie sich im neuseeländischen Plymouth lediglich der Italienerin Angelica Olmo geschlagen geben.
Die sichtbar glückliche Jolanda Annen in Neuseeland. (Bild: Jo Caird | ITU Media)

Die sichtbar glückliche Jolanda Annen in Neuseeland. (Bild: Jo Caird | ITU Media)

(pd/eca) Jolanda Annen ist am Sonntagmorgen – Samstagabend Schweizerzeit – am Weltcup in New Plymouth, Neuseeland, gestartet. Der Wettkampf konnte live mitverfolgt werden. Das Tri-Team Schattdorf hat die Geschehnisse auf Facebook zusammengefasst.

Nach dem Schwimmen reihte sich Annen in der rund 15 Fahrerinnen umfassenden Spitzengruppe ein, in welcher sie von Beginn an viel Tempo machte. «Auf der coupierten und anspruchsvollen Radstrecke konnten einige Konkurrentinnen dem Tempodiktat der Urnerin rasch nicht mehr folgen», schreibt das Tri-Team Schattdorf. Annens Konkurrentinnen fielen in die grosse Verfolgergruppe zurück.

Italienerin setzt sich im Sprint gegen Annen durch

Als Dritte nahm Annen das Laufen in Angriff. Auf dem ersten Kilometer bildete sich eine siebenköpfige Spitzengruppe, in welcher Annen die Pace immer wieder forcierte. Nach der Hälfte der Schlussdistanz schmolz die Spitze auf Jolanda Annen, Angelica Olmo (ITA) Tamara Gorman (USA) und Jaz Hedgeland (AUS) zusammen. Annen forcierte immer wieder, und die US-Amerikanerin Gorman musste als erste ihre Podestambitionen begraben, während die Australierin Hedgeland auf dem letzten Kilometer das Tempo nicht mehr mitzugehen vermochte. Erst im Sprint setzte sich der italienische Jungstar, Angelica Olmo, gegen Annen durch.

«Ich bin super Happy mit meinem Rennen», wird Jolanda Annen auf Facebook zitiert. «Ich konnte mich von Rennen zu Rennen steigern, was mich für den weiteren Saisonverlauf sehr optimistisch stimmt. Jetzt freue ich mich auf die Heimreise.»

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.