Urner Unihockeyaner zeigen eine starke Defensive

Im Spiel gegen die Glattal Falcons hat sich Floorball Uri einen 6:2-Sieg eingefahren.

Hören
Drucken
Teilen
Janic Renner (rechts) traf zum 3:0. Hier im Spiel gegen Einhorn Hünenberg.

Janic Renner (rechts) traf zum 3:0. Hier im Spiel gegen Einhorn Hünenberg.

Bild: Urs Hanhart (27. Oktober 2018)

(pd/ml) Ungezügelt suchten die Herren von Floorball Uri auswärts gegen das Tabellenschlusslicht Glattal Falcons von Beginn an den Führungstreffer. Der hohe Druck zwang einen Zürcher in der 6.Minute dazu, eine Strafe zu nehmen. Nach einer genialen Kombination im Powerplay fand Joel Bissig am vergangenen Samstag, 11.Januar, schliesslich den mutterseelenallein stehenden Manuel Arnold I. Dank dieses Passes hatte Arnold keine Schwierigkeiten, das 1:0 zu erzielen. Zwar erarbeiteten sich die «Tell’s Söhne» viele Möglichkeiten nach dem ersten Treffer, dummerweise haperte es bei der Verwertung.

Als Rico Marx in der 14.Minute das Spielgerät eroberte, spurtete Urs Arnold in den freien Raum in der gegnerischen Zone. Nachdem der Ball zu Urs Arnold gelangte, verwertete er seine Gelegenheit kaltschnäuzig zum 2:0. Der Vorsprung wurde in der 18. Minute durch Jannic Renner auf 3:0 erhöht, wobei die Vorarbeit von Marco Müller die Chance überhaupt ermöglichte. Wenige Sekunden vor der Pause erhielt Glattal noch einen Freistoss. Joel Bissig blockte nicht nur den Schuss, sondern überlief anschliessend sofort die Zürcher Verteidigung und netzte souverän zum 4:0 ein.

Manuel Arnold I ist bester Spieler des Tages

Auch zu Beginn des zweiten Drittels wirkten die Urner spritziger und schneller als ihre Kontrahenten. In der 23.Minute entfloh Sven Herger dem Verteidiger und lief allein auf den Torhüter zu. Mit einer Körpertäuschung und einem präzisen Schuss überlistete er auch noch den Torwart zum 5:0. Nach dieser komfortablen Führung schaltete das Auswärtsteam einige Gänge zurück.

Dazu kam eine Boxplaysituation, welche von den Falcons in der 25.Minute zum 5:1-Treffer verwertet wurde. Die verbleibenden Minuten plätscherten dahin nach dem Motto: Die einen können nicht mehr, die anderen wollen nicht mehr. Lobenswert ist jedoch die Defensivarbeit aller Akteure der Urner Männer I. So ist es auch nicht verwunderlich, dass der Verteidiger Manuel Arnold I zum besten Spieler des Tages gewählt wurde.

Sicheres Verwalten des Vorsprunges

Das Kraftsparen der Urner wurde auch im letzten Drittel beibehalten und die Zürcher fanden auch lange kein Mittel gegen die solide Verteidigung. In der 50.Minute fand ein Flatterball trotzdem noch den Weg ins Netz von Tim Kappeler. Mit etwas mehr Druck gewannen die Urner sofort wieder die Oberhand und kontrollierten die Partie weiterhin. Zum Schluss versuchten die Falcons sogar noch mit sechs Feldspielern die Wende zu erzielen. Fünf Sekunden vor dem Ende kam Urs Arnold noch an den Ball und erzielte via Emptynetter den 6:2-Endstand. Wichtige Botschaft nach dem verdienten Sieg, für Claudio Spitzer und Manuel Arnold I heisst es ab Montag «Meld mi ab». Das ganze Team wünscht den beiden eine gute Rekrutenschule. 

Für Uri spielten: Tim Kappeler, Domenic Renner, Urs Arnold (2), Rolf Arnold, Manuel Arnold (1), Manuel Arnold (II), Jan Bissig, Joel Bissig (1), Fabian Furrer, Lukas Infanger, Rico Marx, David Müller, Marco Müller, Silas Musch, Alex Schuler, Sven Herger (1), Claudio Spitzer, Janic Renner (1).

Frauen stehen doppelt im Einsatz

(pd/ml) Am Samstag, 18. Januar, 19 Uhr, trifft das NLB-Frauenteam in der Hagen-Halle auf das drittplatzierte UH Appenzell. Die Urnerinnen haben die bisherigen Spiele verloren. In der Rangliste steht Floorball Uri mit 19 Zählern (11 Punkte weniger als der Gegner) auf dem 6. Platz. Tags darauf wartet in Visp ein – vermeintlich – leichterer Gegner. Die Visper Lions liegen auf dem 10. und letzten Tabellenrang und bringen 6 Punkte weniger mit in die Partie als Floorball Uri. Weiter am Samstag im Einsatz stehen die Juniorinnen B. Sie treffen in der Sporthalle Lücken in Schwyz auf Floorball Obwalden (10 Uhr) und auf Vipers Innerschwyz (11.50 Uhr). Im «Dörfli» in Weggis spielen die Junioren D gelb gegen ULA 2 (9 Uhr) und gegen Einhorn Hünenberg I (10.50 Uhr).

Am Sonntag, 19. Januar, treten die Männer I in der Feldli-Halle (18 Uhr) auf die White Indians Inwil-Baar an. Die Vorrundenpartie sowie die Begegnung in der vergangenen Saison haben die Urner mit 12:8 gewonnen. Die Zuger liegen mit 13 Punkten auf Platz 7 der Tabelle, während die Urner mit einer Partie mehr fast doppelt so viele (25) Punkte gesammelt haben. Auch die Begegnung vom vergangenen Wochenende konnte siegreich gestaltet werden.

Zuvor werden im «Feldli» die D-Junioren ihr Heimturnier austragen. Die Junioren D gelb von Floorball Uri treffen dabei um 9 Uhr auf die Vipers Innerschwyz III, um 10 Uhr auf Power Wave Buochs II und um 11.30 Uhr auf UH Luzern III.

In der Sporthalle Breitli, Buochs, tritt die zweite Männerequipe gegen UH Vallemaggia Cavergno II (12.40 Uhr) und den UH TV Grosswangen II (15.25 Uhr) an. Die Juniorinnen U21 reisen ins Palestra Liceo Cantonale di Mendrisio und treffen auf Waldkirch-St. Gallen (10.55 Uhr) und die Zuger Highlands (14.25 Uhr). In der Pfrundmatt in Reinach AG spielen die U18-Junioren um 16.45 Uhr gegen das Team Aarau und in der Sporthalle Hofmatt, Oberägeri, spielen die Junioren U16 die Partie gegen die Zuger Highlands (12.15 Uhr).