Urner Langläufer wahren ihre Chancen auf den Gesamtsieg

Im zweitletzten Rennen des ZSSV-Concordia-Langlauf-Cups erzielten die Urner sehr gute Tagesresultate. Fiona Christen vom SC Unterschächen zeigte eine beeindruckte Leistung.

Josef Mulle
Drucken
Teilen
Fiona Christen vom SC Unterschächen war in Bumbach die schnellste ZSSV-Läuferin. (Bild: PD)

Fiona Christen vom SC Unterschächen war in Bumbach die schnellste ZSSV-Läuferin. (Bild: PD)

Aufgrund der frühlingshaften Temperaturen wurde der Luzerner kantonale J+S-Lauf vom vergangenen Samstag, 2. März, von Marbach ins nahe gelegene Bumbach verlegt. Das zweitletzte Rennen im Rahmen des ZSSV-Concordia-Cups wurde mit Einzelstart in der freien Technik gelaufen.

In der U10-Kategorie der Knaben setzte Matteo Gisler, SSC Schattdorf, seine beeindruckende Siegesserie fort, während Mario Briker, SC Unterschächen, mit dem 3. Podestplatz ebenfalls positiv überraschte. Nicola Gisler, SSC Schattdorf, liess an seinem Geburtstag nichts anbrennen und hielt als Gesamtsiebter die Mitkonkurrenten des Jahrgangs 2011 sicher in Schach. Eleni Janett, SSC Schattdorf, kommt immer besser in Fahrt, was sie mit dem sehr guten 6. Platz in ihrem ersten ZSSV-Cup-Rennen eindrücklich unter Beweis stellte. Podestplätze in der U12-Kategorie sicherten sich Nico Briker (2.) und Linda Gisler (3.), während Annika Fullin, SSC Schattdorf, auf dem 8. Platz die gute Urner Gesamtleistung in dieser Kategorie abrundete.

In den Kategorien U14/16 ging es neben den Klassierungen im Tagesranking auch noch um wichtige Punkte in der Cup-Gesamtwertung.

Entscheidung fällt erst beim Langis-Sprint

Fiona Christen, SC Unterschächen, sicherte sich als Tageszweite respektive schnellste ZSSV-Läuferin die volle Punktezahl. Auch Julia Gisler, SSC Schattdorf, konnte als Dritte in der Kategorie Mädchen U14 ihr Konto in der Gesamtwertung aufstocken und liegt nun vor dem Finale auf dem 4. Platz. Zum dritten Mal in Folge sicherte sich auch Luca Arnold, SC Unterschächen, wichtige Punkte für die Cup-Schlusswertung. Mit seinem Kategoriensieg übernahm Aaron Briker, SC Unterschächen, sogar die Führung in der Cup-Wertung der Kategorie Herren U20, während Clubkollege Noel Arnold den 3. Gesamtplatz erfolgreich verteidigen konnte. Die definitiven Entscheidungen fallen beim Finale vom 6. April beim Langis-Sprint.