URNERBODEN: Älplerwunschkonzert lockt Tausende an

Beim 18. Älpler­wunschkonzert auf dem Urnerboden ist am Montag die Post abgegangen. Tausende Besucher sind am Fest der Älpler erschienen.

Drucken
Teilen
Das Ländlertrio Gartenhöckler. (Bild Bruno Arnold/Neue UZ)

Das Ländlertrio Gartenhöckler. (Bild Bruno Arnold/Neue UZ)

Die Radio-Livesendung beginnt erst um 20 Uhr. «Die ersten Leute kommen aber schon vor zehn Uhr, um sich einen Platz zu sichern», sagt der langjährige OK-Präsi Beat Gisler. Der Besucherandrang ist gross.

Gregor Scherrer geniesst diese besondere Stimmung im Zelt. Seit über zehn Jahren lässt sich der 28-jährige Toggenburger Landwirt kein Älplerwunsch­konzert entgehen. «Vor Jahren haben wir jeweils zwei Tische besetzt», erzählt er. «Jetzt sind wir noch zu zweit hierher gefahren. Man wird halt älter», sagt er schmunzelnd.

Während Scherrer die Stimmung im Festzelt geniesst, können es die Radio­leute nicht so gemütlich nehmen. «Es ist wirklich anstrengend», sagt Moderatorin Christine Gertschen. «Man muss sich viel mehr konzentrieren als bei einer Sendung im Studio.» «Wenn dann die Sendung beginnt, versteht man sein eigenes Wort meistens nicht mehr», weiss Beat Tschümperlin aus jahrelanger Moderatorenerfahrung.

Markus Zwyssig

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Dienstag in der Neuen Urner Zeitung.