Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Urnerin fährt in Kiesen im Leadertrikot

Im ersten Rennen der Schweizer Schülermeisterschaft setzte sich Delia Da Mocogno im bernischen Kiesen an die Spitze der U15 Mädchen. Chris Furrer eroberte in der jüngsten Kategorie den zweiten Podestplatz.
Josef Mulle
Der Urner Nachwuchs in Kiesen auf dem Podest; von links: Giorgia Revisto, Chris Furrer und Delia Da Mocogno. (Bild: PD)

Der Urner Nachwuchs in Kiesen auf dem Podest; von links: Giorgia Revisto, Chris Furrer und Delia Da Mocogno. (Bild: PD)

Das erste Rennen der Schweizer Schülermeisterschaft wurde in den GP Mobiliar in Kiesen (BE) integriert, wobei für die Schülerkategorien nebst dem Strassenrennen immer auch ein Geschicklichkeitsparcours auf dem Programm steht. Die gesamte Saison umfasst elf Rennen für den Radsportnachwuchs, von denen sechs Veranstaltungen in die Schweizermeisterschafts-Wertung kommen. Für die Schweizer Radsportschulen gibt es ebenfalls eine Wertung mit Titelgewinn, wobei die IG Radsport Uri schon als Sieger und Podestplatz-Gewinner hervorging.

Der Start in die neue Saison ist sowohl den Urner Nachwuchsfahrern als auch der IG Radsport Uri in Kiesen optimal geglückt. Die Urner Fahrerinnen in der Kategorie U15 haben bereits an den ersten Swiss Bike Cup-Rennen mit Spitzenergebnissen überrascht. Nun zeigten sie in Kiesen, dass auch auf der Strasse mit ihnen zu rechnen ist. Delia Da Mocogno vom VMC Silenen gelang gar das Kunststück, sich mit einem ausgezeichneten Strassenrennen und einem ebenso gelungenen Parcours an die Spitze der U15 Mädchen zu setzen. Damit übernimmt das Nachwuchstalent auch die Führung im Zwischenklassement der Gesamtwertung.

Nik Küttel schafft Top-Ten-Platzierung

Spitzenränge gab es ebenso für Lorena Leu, VMC Erstfeld (8. Parcour/Rennen), und Aline Epp, VMC Silenen (10. Parcours/Rennen), zu verzeichnen. In der U13 Kategorie waren es die beiden Geschwister Restivo vom VC Monte Tamaro, die für die IG Radsport Uri wertvolle Punkte sammelten. Giorgia Restivo liess sich in der Mädchenkategorie ins Leadertrikot einkleiden, während Augusto beim Strassenrennen mit dem 3. Platz aufhorchen liess. Gar einen zweiten Podestplatz ergatterte sich in der jüngsten Kategorie Chris Furrer, VMC Silenen, während sein Bruder Tom den 5. Platz herausfuhr.

Gefordert wurden die Fahrer der Kategorie U17, die bereits eine Distanz von 42,5 Kilometern zu bewältigen hatten. Der Urner Allrounder Nik Küttel, VMC Silenen, zeigte sich stets präsent an der Spitze, wurde aber bei der Nachführarbeit, als Yanis Markwalder und Nils Aebersold das Weite suchten, zu wenig unterstützt. Die beiden machten den Sieg schliesslich unter sich aus, während Nik Küttel im Sprint des Feldes den 10. Platz herausfuhr. Silvio Gisler, Radsport Altdorf (26.), und Sven Gerig, VMC Erstfeld, erreichten gute Mittelfeld-Klassierungen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.