Urnern gelingt Erstbesteigung

Die drei Urner Dani und Mario Arnold sowie Stephan Ruoss haben eine Winter-Erstbesteigung in Patagonien geschafft. Die Umstände waren sehr speziell.

Drucken
Teilen
Gipfelfoto auf dem El Mocho; von links: Stephan Ruoss, Mario Arnold und Dani Arnold. (Bild: visualimpact.ch)

Gipfelfoto auf dem El Mocho; von links: Stephan Ruoss, Mario Arnold und Dani Arnold. (Bild: visualimpact.ch)

Bergsteigen im patagonischen Winter besteht vor allem aus Warten, weil mehrtägige Schönwetterfenster eine Seltenheit sind. Der Bürgler Bergführer Dani Arnold, sein Bruder Mario und Stephan Ruoss aus Altdorf wollten sich damit jedoch nicht abfinden. Sie packten bei ihrer dieser Tage zu Ende gehenden Expedition jede Gelegenheit beim Schopf.

Zweimal mussten sie kurz vor einem Gipfel umkehren, einmal erreichten sie ihr Ziel. Sie schafften die Winter-Erstbesteigung des El Mocho. «Von insgesamt fünfzehn Tagen an deren acht beim Bergsteigen unterwegs zu sein, das ist für patagonische Verhältnisse eine ganz gute Quote», zieht Dani Arnold trotz allem ein positives Fazit. «Wir haben auf jeden Fall keine einzige Chance ausgelassen.»

red

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Montag in der Neuen Urner Zeitung oder als Abonnent/in kostenlos im E-Paper.