URTEIL: Pädophiler zu Geldstrafe verurteilt

Ein Mann hat in seiner Wohnung in Altdorf Dateien mit kinderpornografischem Inhalt gespeichert. Jetzt wird er zu einer Geldstrafe verurteilt und muss hohe Gerichtskosten tragen.

Florian Arnold
Merken
Drucken
Teilen
Gestellte Szene: Ein Mann schaut sich Kinderpornografie auf einem Computer an. (Bild: Archiv / Keystone)

Gestellte Szene: Ein Mann schaut sich Kinderpornografie auf einem Computer an. (Bild: Archiv / Keystone)

Ein 46-jähriger deutscher Staatsbürger ist am Dienstag vom Landgerichtsvizepräsidium Uri wegen Kinderpornografie verurteilt worden. Der Mann hat in seiner Wohnung in Altdorf insgesamt rund 27 000 Dateien mit kinderpornografischem Inhalt aus dem Internet heruntergeladen und auf diversen Datenträgern gespeichert. Der 46-Jährige hat diese Tat am Dienstag in einem abgekürzten Verfahren gestanden. Er muss eine Geldstrafe von 270 Tagessätzen à 160 Franken bezahlen. Ausserdem muss er Kosten und Gebühren in der Höhe von 17'700 Franken übernehmen.

Pädophiler war bereits vorbestraft

Der Mann war bereits vorbestraft. 2012 wurde er von der Staatsanwaltschaft Uri ebenfalls wegen Kinderpornografie zu einer bedingten Geldstrafe von 180 Tagessätzen à 200 Franken (Probezeit drei Jahre) sowie einer Busse von 7500 Franken verurteilt.

Der Verurteilte hat mittlerweile seinen Wohnsitz nach ausserhalb des Kantons Uri verlegt. Ausserdem befindet er sich bereits in therapeutischer Behandlung, die er nach eigenen Angaben zwei- bis dreimal pro Monat in Anspruch nimmt.

<strong>Mehr zum Thema in der &laquo;Neuen Urner Zeitung&raquo; vom Mittwoch, 18. Juni 2014.</strong>