Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Velo-Moto-Club Silenen ehrt seine erfolgreichen Mitglieder

Die vergangene Generalversammlung des Velo-Moto-Clubs Silenen stand ganz im Zeichen der Sportlerehrungen. Mit der Wahl in den Vorstand übernimmt der ehemalige Radprofi Markus Zberg den vakanten Posten als Sekretär.
Josef Mulle
Der Vorstand des Velo-Moto-Clubs Silenen verdankt den Profis und Nachwuchstalenten eine erfolgreiche, vergangene Saison: Hintere Reihe von links: Sandro Da Mocogno, Markus Zberg, Patrick Tresch, Reto Indergand, Christian Zberg, Roman Zberg und Beat Zberg, Mitte von links: Delia Da Mocogno, Aline Epp, Lea Arnold, Melanie Tresch und Nik Küttel sowie vorne von links: Tom und Chris Furrer. (Bild: PD)

Der Vorstand des Velo-Moto-Clubs Silenen verdankt den Profis und Nachwuchstalenten eine erfolgreiche, vergangene Saison: Hintere Reihe von links: Sandro Da Mocogno, Markus Zberg, Patrick Tresch, Reto Indergand, Christian Zberg, Roman Zberg und Beat Zberg, Mitte von links: Delia Da Mocogno, Aline Epp, Lea Arnold, Melanie Tresch und Nik Küttel sowie vorne von links: Tom und Chris Furrer. (Bild: PD)

Am vergangenen Freitag konnte der Präsident des Velo-Moto-Clubs (VMC) Silenen, Sandro Da Mocogno, eine stattliche Anzahl Mitglieder und Gäste zur 102. Generalversammlung begrüssen.

In seinem Jahresbericht nahm der Vorsitzende seine Mitglieder auf eine Reise durch das vergangene Vereinsjahr mit, um zusammen noch einmal die wichtigsten Stationen und Geschehnisse Revue passieren zu lassen. Meilensteine waren dabei die Sportlerehrung vom kantonalen Amt für Kultur und Sport im Theater Uri, wo sich die Ausnahmeathleten Linda und Reto Indergand sowie die Nachwuchstalente Fabio Püntener und Delia Da Mocogno im besten Scheinwerferlicht präsentieren konnten.

Auch Sepp Indergand erhielt als Trainer und Förderer der Jugend am selben Anlass die verdiente Würdigung. Ein weiteres Highlight sei das von Beat Zberg und seiner Crew organisierte Bergrennen Silenen–Amsteg–Bristen gewesen, dem Reto Indergand mit seinem Sieg die Krone aufsetzte.

Rückblick auf die sportlichen Höhepunkte

Als weitere sportliche Höhepunkte des vergangenen Vereinsjahres sind die Europameisterschaft der Biker in Glasgow sowie die Heim-Weltmeisterschaft auf der Lenzerheide zu nennen, wo nebst den Athleten auch eine grosse Fangemeinde aus Silenen für Furore sorgte.

Am Schluss seines Rückblicks dankte der Präsident allen Beteiligten, die sich in irgendeiner Weise zum Wohle des VMC Silenen eingesetzt haben. Marino Müller als Sportleiter orientierte über die sportlichen Erfolge der Athleten des VMC Silenen. Beide Jahresberichte wurden von der Versammlung genehmigt. Die Abnahme der Jahresrechnung ging dank der Rechnungsführung von Finanz-Chefin Martina Zieri problemlos über die Bühne, auch die Festsetzung der Jahresbeiträge gab keinen Anlass für Diskussionen.

Präsident Sandro Da Mocogno und Vizepräsident Beat Zberg werden bestätigt

Selbst das Traktandum Wahlen konnte positiv zum Abschluss gebracht werden. Für den vakanten Sitz des Sekretärs wurde der ehemalige Radprofi Markus Zberg gewählt. Sandro Da Mocogno als Präsident und Beat Zberg als Vizepräsident, die ebenfalls zur Wahl standen, wurden in ihren Ämtern bestätigt. Dass sich ehemalige sportliche Aushängeschilder nach ihrer Karriere dem Verein als Chargenträger wieder zur Verfügung stellen, sei höchst lobenswert und dürfte beim VMC Silenen in grossem Masse auch für die sportlichen Erfolge ausschlaggebend sein. Die Interessensgemeinschaft (IG) Radsport Uri wurde vom VMC Silenen wiederum mit dem Jugendförderungs-Beitrag von 2000 Franken für ihre geleistete Arbeit belohnt.

Vizepräsident Beat Zberg präsentierte das anstehende Jahresprogramm, bei dem natürlich das 65. Bergrennen Silenen–Amsteg–Bristen vom 30. Mai besonders hervorsticht.

Hans Lussmann wirkt seit 60 Jahren im Verein mit

Insgesamt wurden 16 Personen für ihre langjährige Mitgliedschaft beim VMC Silenen geehrt. Emil Jauch, Hans Jauch-Walker, und Hans Lussmann durften für ihre 60-jährige Vereinstreue Präsente entgegennehmen. Dabei wurden sie nicht für ihr Alter, sondern für die grossartige Leistung, die im vergangenen Vereinsjahr von den Sportlern auf nationaler und internationaler Ebene gezeigt wurde, geehrt.

Unter den Geehrten sind viele Radsporttalente, die einst in die Fussstapfen der derzeitigen Aushängeschilder Reto und Linda Indergand treten könnten. Als Motivation erhielten die jungen Sportler zum Abschluss deshalb grossen Applaus.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.