Vereine werben für Millionen-Investitionen

Ein Komitee macht sich in Altdorf stark für die Bauprojekte Hage und Pferdekuranstalt. Werden sie realisiert, dürften sich die Steuern erhöhen.

Merken
Drucken
Teilen
Am 25. November wird in Altdorf unter anderem über Kreditbegehren zur Turnhalle Hage abgestimmt. (Bild: Elias Bricker / Neue UZ)

Am 25. November wird in Altdorf unter anderem über Kreditbegehren zur Turnhalle Hage abgestimmt. (Bild: Elias Bricker / Neue UZ)

Die Altdorfer Stimmbürger befinden am 25. November über einen Kredit von 14,6 Millionen Franken für den Neubau der Turnhalle Hage und einen Kredit von 498'500 Franken für den Umbau der Pferdekuranstalt. Zu den beiden Urnenvorlagen hat sich nun ein breit abgestütztes Ja-Komitee gebildet. Es besteht aus Mitgliedern von Sport-, Jugend- und Kulturvereinen und zehn Altdorfer Landräten. Das Komitee 2 x Ja ist überzeugt, mit den Vorlagen «eine geeignete und nachhaltige Lösung zur optimalen Nutzung der Schul- und Vereinsräumlichkeiten in Altdorf zu schaffen», wie es in einer Mitteilung schreibt.

Das Komitee ist sich bewusst: Werden die beiden Projekte realisiert, ist eine «moderate Steuererhöhung wohl unumgänglich». Eine mögliche Korrektur des Steuerfusses dürfe aber nicht nur diesen Projekten angelastet werden. Das Komitee verweist auf die «über Jahre sehr guten Rechnungsergebnisse» der Gemeinde Altdorf. Dabei hätten mehrere grosse Investitionen und wiederkehrende Ausgaben ohne Steuererhöhung verkraftet werden können.

ars

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Mittwoch in der Neuen Urner Zeitung oder als AbonnentIn kostenlos im E-Paper.