VERKEHR: Mehrere Unfälle auf den Strassen Uris

Im Kanton Uri ist es am vergangenen Wochenende zu vier Verkehrsunfällen gekommen. Die Bilanz: fünf Verletzte, 28'500 Franken Schaden.

Drucken
Teilen

Der erste Unfall ereignete sich am Freitagabend auf der Klausenpassstrasse. Ein Autofahrer kam bei Spirigen ins Schleudern und kollidierte mit dem Geländer am Strassenrand. Danach überschlug es das Auto. Der Fahrer verletzte sich, konnte das Auto aber selber verlassen. Der Sachschaden beträgt etwa 6000 Franken.

Unfall auf vereister Strasse
Am Samstagmorgen kam es bei Göschenen zum nächsten Unfall. Zwei Autos kollidierten frontal auf der vereisten Strasse miteinander. Ein Fahrer und seine Mitfahrerin wurden verletzt. Es entstand ein Sachschaden von ca. 20'000 Franken.

Die beiden Autos nach dem Unfall, 300 Meter westlich von Abfrutt bei Göschenen.

Selbstunfall einer Töfflifahrerin
Am Samstagmorgen geschah auf der Axenstrasse in Flüelen südlich des Zingeltunnels ein weiterer Unfall. Eine Töfflifahrerin stürzte und verletzte sich dabei. Wahrscheinlich blockierte eine Tasche auf dem Gepäckträger das Hinterrad. Der Sachschaden beträgt rund 500 Franken.

Von Zug abgelenkt
Der vierte Unfall ereignete sich am Samstagabend auf der Oberalppassstrasse in Andermatt. Ein Töfffahrer stürzte kurz nach dem Grindtunnel und verletzte sich dabei. Es entstand ein Sachschaden von ca. 2000 Franken. Laut den Angaben des Töfffahrers wurde er von den Lichtern der entgegenkommenden Matterhorn-Gotthard-Bahn abgelenkt.

pd/das/rem