VERKEHR: Schöllenenstrasse besser vor Steinschlag geschützt

Die Erhöhung des Steinschlagschutzdammes oberhalb der Galerie der Matterhorn Gotthard Bahn beim «Steindlicher» sind abgeschlossen. Die Strecke zwischen Göschenen und Andermatt ist damit sicherer gemacht.

Drucken
Teilen
Schutzdamm und Steinschlagschutznetz nach der Fertigstellung. (Bild pd)

Schutzdamm und Steinschlagschutznetz nach der Fertigstellung. (Bild pd)

Mit den ageschlossenen Abeiten seien die Verkehrsteilnehmenden besser gegen die Gefahren von abbrechenden Gesteinsmassen geschützt, schreibt das Bundesamt für Strassen .

Denn die Schöllenenstrasse sei im Abschnitt «Steindlicher» durch Steinschlag und Lawinen gefährdet. 1983 wurde oberhalb der Galerie der Matterhorn Gotthard Bahn ein knapp drei Meter hoher Steinschlagschutzdamm gebaut, der in den letzten Jahren vermehrt abgebrochen ist.

Von Mai bis November 2009 wurde der Schutzdamm mit lokalem Granit-Steinmaterial um zwei Meter erhöht und verstärkt sowie um zirka 100 Meter südwärts verlängert.

Auf dem Damm wurden zwei Meter hohe Steinschlagschutznetze installiert, um die Gefahr durch überfliegende Gesteinsbrocken zu minimieren. Nach weiteren Angaben des Bundesamt für Strassen hätten die gesamten Baukosten 1.7 Millionen Franken betragen.

kst