Verkehr
Nach Sperrung wegen Steinschlag: Axenstrasse seit 11.30 Uhr wieder geöffnet

In der Nacht auf Mittwoch kam es auf der Axenstrasse im Bereich «Gumpisch» zu einem Steinschlag. Die Strasse wurde vorübergehend gesperrt. Seit kurz vor Mittag ist die Strasse für den Verkehr wieder freigegeben.

Drucken
Teilen
Am Mittwoch gab es erneut einen Steinschlag an der Axenstrasse. Eine Ansicht auf des Steinschlaggebiet im Bereich Buggital, als die Strasse gesperrt werden musste am 4. Februar.

Am Mittwoch gab es erneut einen Steinschlag an der Axenstrasse. Eine Ansicht auf des Steinschlaggebiet im Bereich Buggital, als die Strasse gesperrt werden musste am 4. Februar.

Bild: Urs Flüeler / Keystone

(pw) Am frühen Mittwochmorgen gegen 00.40 Uhr stellten Überwachungsinstrumente Geländebewegungen im Bereich «Gumpisch» fest, die in der Folge zu Aufschlägen von Steinen in den Schutznetzen oberhalb der Axenstrasse führten. Dies schreibt die Urner Kantonspolizei in einer Medienmitteilung. Infolge dessen musste die Axenstrasse umgehend gesperrt und die Fahrzeuge auf der Axenstrasse gewendet werden. Personen sind keine verletzt worden und Strasse sowie Brücke sind nach bisherigem Kenntnisstand nicht beschädigt worden.

Fachspezialisten beurteilten die Lage vor Ort. Um 10.25 Uhr gab das Bundesamt für Strasse (Astra) Entwarnung: Die Strasse ist seit 11.30 Uhr wieder für den Verkehr freigegeben.

So oft war der Axen in den vergangenen Monaten gesperrt

2. Februar: Um 11 Uhr musste die Axenstrasse wegen eines drohenden Felssturzes gesperrt werden. Tags darauf um 16 Uhr war sie wieder befahrbar.
25. September: Wegen eines Steinschlags war die Strasse für einen halben Tag gesperrt.
8. Juni: Wegen Steinschlags war die Strasse fast 40 Stunden lang gesperrt.
5. Mai: Wegen Murgang musste die Axenstrasse am Gumpisch für einen Tag gesperrt werden.

Im Einsatz standen das Amt für Betrieb Nationalstrassen, Spezialisten des Bundesamts für Strassen, ein privater Sicherheitsdienst, die Kantonspolizei Schwyz sowie die Kantonspolizei Uri.