VERKEHR: Urner Pässe mit Wintersperre belegt

Die ersten Pässe im Kanton Uri sind aufgrund des nahenden Winters bereits geschlossen.

Drucken
Teilen
Der Furkapass ist seit dem 27. Oktober geschlossen. (Bild: René Meier / Luzernerzeitung.ch)

Der Furkapass ist seit dem 27. Oktober geschlossen. (Bild: René Meier / Luzernerzeitung.ch)

Für den Klausenpass gilt seit Dienstag die Windersperre. Die Passstrasse führt von Altdorf durch das Schächental über die Passhöhe und den Urnerboden nach Linthal im Kanton Glarus.

Bereits seit Montag ist der Furkapass nicht mehr befahrbar. Die Furkapassstrasse, die Verbindung vom Walliser Obergoms ins Urserental im Kanton Uri.

Weiterhin sind der Grosse Sankt Bernhard, der Nufenen und der Grimsel gesperrt. Das teilten die Walliser Kantonspolizei und die Urner Baudirektion mit. Die Schneefälle der vergangenen Woche hatten die Walliser Passstrassen blockiert. Und obwohl es seither wieder wärmer geworden ist, sind die Übergänge nicht mehr geöffnet worden.

Die Urner schlossen mit der Furka bereits ihren zweiten Pass für den Winter: Bereits seit vergangenen Dienstag gesperrt ist der Sustenpass, der Wassen und Innertkirchen im Berner Oberland verbindet.

 

Hinweis: Hier finden Sie aktuellste Strasseninformation zu den National- und Kantonsstrassen sowie der übrigen Pässe.