VERKEHR: Zwei Verkehrsunfälle in Uri am Sonntag

Am Sonntag hat es im Kanton Uri gleich zweimal gekracht: Beim ersten Unfall in der Nähe von Amsteg wurde niemand verletzt. Beim zweiten Unfall auf dem Urnerboden gab es hingegen drei Verletzte.

Merken
Drucken
Teilen

Der erste Unfall ereignete sich um 11 Uhr auf der Autobahn A2 in der Nähe des Rastplatzes Grund. Wie die Kantonspolizei Uri schreibt, wurde dabei niemand verletzt. Der Unfall entstand, als ein Lenker auf der linken Spur plötzlich bremste. Das hinter ihm fahrende Auto musste auf die Überholspur ausweichen, wo es zum Stillstand kam. Daraufhin wurde es von einem weiteren Auto, welches auf der Überholspur unterwegs war und nicht mehr rechtzeitig bremsen konnte, gerammt. Der Sachschaden beträgt etwa 15'000 Franken.

Drei verletzte Personen auf dem Urnerboden
Der zweite Unfall verlief weniger glimpflich. Er ereignete sich am Sonntagnachmittag auf der Klausenstrasse talwärts Richtung Glarus. Ein Autofahrer bremste sein Fahrzeug bis zum Stillstand ab, weil er dachte, dass ein entgegenkommendes Auto links abbiegen würde. Der hinter dem Auto fahrende Töfffahrer wurde vom Bremsmanöver überrascht und fuhr in das Heck des Autos. Dabei wurden der Autolenker, seine Beifahrerin und der Töfffahrer verletzt. Die Ambulanz brachte sie ins Spital. Es entstand ein Sachschaden von etwa 7'000 Franken.

das.